Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

ROSEN Gruppe stiftet Professur am KI-Campus der Universität Osnabrück

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

ROSEN Gruppe stiftet Professur am KI-Campus der Universität Osnabrück

Zuvor hatte die ROSEN Gruppe einen Gesellschaftsanteil des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben. Dies sichert die dynamische Fortführung der vertrauensvollen Zusammenarbeit der beiden Partner. Auf diese wichtige Kooperation auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz folgt nun die Förderung einer Professur für „Semantische Informationssysteme“ am KI-Campus der Universität Osnabrück, um den Unternehmenserfolg der ROSEN Gruppe langfristig zu sichern.

KI als Schnittstelle vieler Disziplinen erkennen

Einen umfassenden Dank sprach die Universitätspräsidentin Prof. Dr. Susanne Menzel-Riedl der ROSEN Gruppe für ihre intensive Unterstützung aus: „Das Engagement hilft uns, den Ausbau des KI-Campus an der Universität Osnabrück schnell voranzutreiben. Die Professur wird am Campus interdisziplinär optimal eingebettet, um nicht nur wichtige Forschungsfragen im technischen Sinne zu adressieren“, gibt sich die Universitätspräsidentin zufrieden. Wichtig sei es, bei der Profilbildung im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) neben informationstechnischen und kognitionswissenschaftlichen Aspekten auch weitere Einflüsse des zunehmenden KI-Einsatzes zu betrachten, seien es juristische, sozialwissenschaftliche oder ethische.

Stiftungsprofessur als weiterer Mosaikstein am KI-Campus

„Künstliche Intelligenz ist eine wichtige Technologie für die ROSEN Gruppe und wird uns in den kommenden Jahren einen enormen Innovationsschub ermöglichen. Es freut uns sehr, dass wir im KI-Campus der Universität Osnabrück gut aufgehoben sind und einen weiteren Mosaikstein hinzufügen können“, erklärt Patrik Rosen, Vertreter der Eigentümerfamilie, das Engagement der ROSEN Gruppe. „An der Universität werden nicht nur innovative Softwarelösungen erforscht und entwickelt, sondern zum Beispiel auch ethische und rechtliche Fragestellungen untersucht. Die Künstliche Intelligenz nimmt heute zunehmend Einfluss auf die Gesellschaft, sodass es wichtig ist, diesen Wandel positiv zu gestalten. Das ist unserem Unternehmen sehr wichtig.“

Große Datenmengen bis ins Detail nutzbar machen

Seit dem 1. August 2020 befasst sich der Informatiker Prof. Dr. Martin Atzmüller im Rahmen der Stiftungsprofessur „Semantische Informationssysteme“ vor allem mit interpretierbarem und erklärbarem Maschinellem Lernen, der Analyse multimodaler komplexer Daten sowie interaktiver Entscheidungsunterstützung. „Mit Hilfe dieser Ansätze der Künstlichen Intelligenz/Data Science sollen große Datenmengen – die durch die Digitalisierung und das Internet der Dinge (IoT) gewonnen werden – analysiert, semantisch interpretiert und dadurch für den Menschen besser nutzbar gemacht werden“, verdeutlicht der Wissenschaftler. Atzmüller war zuvor an den Universitäten Würzburg und Kassel, der Université Sorbonne Paris Nord und der niederländischen Tilburg University als Professor tätig.

Das könnte Sie interessieren

Nord Stream: Druckabfall in beiden Strängen der Gaspipeline
Endoline Rohrsysteme mit neuem Internetauftritt
Einigung über Stabilisierungspaket: Bund übernimmt 99 % an Uniper
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

Autor: Von Mike Beck
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Netzbetreiber stehen unter zunehmendem Druck, ihre Planungs- und Bauprozesse effizient und effektiv zu gestalten. Um die Netzbetreiber fit für die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte zu machen, ist eine graduelle Effizienzverbesserung nicht ...

Zum Produkt

Mobile Verwaltung von Objekten im Wasser-und Kanalnetz

Mobile Verwaltung von Objekten im Wasser-und Kanalnetz

Autor: Von Michael Lodes
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

MARTIN GmbH - Kathodischer Korrosionsschutz

Themen: Korrosionsschutz | Zustandserfassung

Planungen und Studien Anlagenbau Messungen Streustromuntersuchungen Wechselspannungsuntersuchungen Gutachten und Schadensanalysen Zustandsbewertungen GW11 / G100 / WHG / SCCP / GW15 /

Barthauer Software GmbH

Thema: Digitalisierung

BaSYS – smart IT for smart

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter