Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on

Pumpenlaufräder mit Abstreifern gegen Verzopfungen

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Im Unterschied zu den größeren Babyfeuchttüchern, die meist mit der Windel zusammen im Abfall entsorgt werden, landen die vermeintlich kleineren Klopapier-Feuchttücher in der Kanalisation. Ein zunehmendes Problem, da sich häufig ein taudicker Zopf aus undefinierbaren Fasern sich um das Laufrad wickelt. Die Abwasserpumpe läuft heiß, wird blockiert. Denn „feuchtes Klopapier“ ist – anders als der häufig verwendete Begriff sagt – meist kein Papier, sondern Vlies, das sich nicht so leicht zersetzt.
Das weiß auch Jörg Wittig, Betriebsleiter bei awean, der Abwasserentsorgung Ansbach. Immer häufiger gab es Verstopfungen bei einigen Pumpwerken der awean und der Störungsdienst war gefragt, um Pumpen von den widerstandsfähigen Rückständen zu reinigen. Wittig blickt zurück: „Bis zu zweimal pro Woche rückten meine Leute aus, um die Pumpen von Hand zu reinigen.“ Die „Verzopfung“, die die Pumpen blockiert, ist besonders hartnäckig, weil die verdrillten Feuchttücher durch angelagerte Fette besonders stark aneinanderhaften.
Er suchte nach brauchbaren Mitteln, um der häufigen Verstopfung Herr zu werden, z. B. im Pumpwerk im Ortsteil Wolfartswinden. Acht Jahre schon liefen dort zwei Tauchmotorpumpen mit beschichteten Laufrädern, zunächst einwandfrei. Dann kam es immer häufiger zur Verzopfung. Wittig versuchte es mit dem Austausch einiger Komponenten – doch ohne Erfolg. Awean wendete sich an Xylem. Die Abwasserspezialisten empfahlen die neueste Entwicklung: Laufräder mit sogenannten Abstreifern. Zwar gelingt es auch diesem Abstreifer nicht, die Vliesfasern zu durchtrennen. Doch er verhindert die Verzopfung, indem er den Feuchttüchern schneller durch das Laufrad verhilft.
Awean testete die Technik – und konnte rasch feststellen, dass sie greift. „Die Zahl der Einsätze aufgrund von Verstopfungen durch Feuchttücher verringerte sich sofort“, berichtet Klärmeister Wittig. „2014 und 2015 kam es zu keinem einzigen Vorfall mehr.“ Daraufhin baute awean auch das Pumpwerk Wallersdorf um, das ca. 600.000 m3 Abwasser pro Jahr zur Zentralkläranlage fördert.

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Autor: Von Jörg Brunecker und Lionel Ruben Batzler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

„Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Und der ist jeden Meilenstein wert.“ Künstliche Intelligenz, Smart-City Module, 3D-Laserscans und Building Information Modeling (BIM) – gegenüber den Visionen des digitalen Wandels sieht die ...

Zum Produkt

3R – 04-05 2021

3R – 04-05 2021

Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

FBS Fachvereinigung Betonrohre u. Stahlbetonrohre e.V.

Anwendungsgebiete: Abwasserentsorgung
Thema: Abwasser

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter