Generic filters
Exact matches only
on on

Ausbau einer bayerischen Wasserstoffinfrastruktur geplant

Kategorie:
Thema:
Autor: Kathrin Mundt

Ausbau einer bayerischen Wasserstoffinfrastruktur geplant
Gemeinsame Pressemeldung „HyPipe Bavaria / H2-Cluster Ingolstadt“: Beteiligte Unternehmen begrüßen den Vorstoß der Landesregierung, den geplanten Ausbau einer bayerischen Wasserstoffinfrastruktur mit Landesmitteln zu unterstützen

Die bayerische Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung vom 6. November 2022 das Projekt HyPipe Bavaria an den Raffinerie- und Chemiestandorten in Ingolstadt und Burghausen als wichtigen Meilenstein zum Aufbau eines Wasserstoff-Startnetzes in Bayern benannt. Um den Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in Bayern zu beschleunigen, will die Landesregierung das Projekt mit Landesmitteln unterstützen. Das Projekt trägt dazu bei, die Produktionsprozesse der beteiligten Firmen zu dekarbonisieren. Ein detailliertes Konzept zur Umsetzung soll mit den beteiligten Unternehmen entwickelt werden.

Die HyPipe Bavaria Konsortialpartner Bayerngas GmbH, bayernets GmbH, BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH, Energienetze Bayern GmbH & Co. KG, Gunvor Raffinerie Ingolstadt GmbH, Stadtwerke Ingolstadt Energie GmbH, Stadtwerke Ingolstadt Netze GmbH und die AUDI AG sowie die FfE München, die das Projekt wissenschaftlich begleitet, begrüßen den Vorstoß der bayerischen Landesregierung und freuen sich, durch ihren Beitrag die Dekarbonisierung in Bayern aktiv zu unterstützen.

Aktuell werden im Konsortium die Voraussetzungen für eine konkrete Planung der Wasserstoffinfrastruktur im Großraum Ingolstadt geschaffen. Das Ziel des Projektes HyPipe Bavaria / H2-Cluster Ingolstadt ist der gemeinsame Aufbau eines zukunftsfähigen Wasserstoffsystems zur Verbindung der Wasserstoffquellen und -senken durch eine Netzinfrastruktur in der Region. Hierbei kann die Landesregierung durch ihre Unterstützung einen maßgeblichen Beitrag zur Beschleunigung
des Prozesses leisten.
Durch Projekte wie das H2-Cluster Ingolstadt mit Einbeziehung aller Marktrollen und durch politische Unterstützung lässt sich ein klimaneutrales Bayern umsetzen.

(Quelle: Bayernets)

Das könnte Sie interessieren

Markus Wild wird Geschäftsführer der Max Wild GmbH
LNG-Terminal in Lubmin offiziell eröffnet
Geschäftsführer Volker Rühle verlässt Wavin
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Wasserstoff aus Verteilnetzsicht – Beimischung oder 100 %?

Wasserstoff aus Verteilnetzsicht – Beimischung oder 100 %?

Autor: Von Jörg Heinen, Stefan Stollenwerk und Martin Wiggering
Themenbereich: Gas & Erdgas

Anhand öffentlich zugänglicher Daten und relevanter technischer Parameter wird der aktuelle Stand der Wasserstoffintegration in öffentliche Gasnetze auf deutscher und europäischer Ebene untersucht. Die Ergebnisse werden diskutiert und um ...

Zum Produkt

H2-Gasbeimischung: Wie „ready“ sind Kunststoffrohrleitungssysteme?

H2-Gasbeimischung: Wie „ready“ sind Kunststoffrohrleitungssysteme?

Autor: Von Ronald Aßmann, Stefan Griesheimer, Janko König und Stefan Schütz
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Energiewende ist in vollem Umfang in der Umsetzungsphase: Bis zum Jahr 2050 soll Energie in Deutschland vorwiegend aus regenerativen Quellen stammen. Dabei ist die CO2-Reduktion im Wärmeenergiemarkt immer stärker im Fokus; hier soll zunehmend ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

HydroHub - technische H2‑Beratung + Engineering

Themen: H2 | Gas

Erzeugung Power-to-Gas/Power-to-X Energetische

MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA

Themen: H2 | Gas

MAX STREICHER GmbH & Co. KG

Zwick Armaturen GmbH

Themen: H2 | Gas

Zwick Armaturen

WS Wärmeprozesstechnik GmbH

Themen: H2 | Gas

WS Wärmeprozesstechnik

WS-Reformer GmbH

Themen: H2 | Gas

WS-Reformer

voestalpine Tubulars GmbH & Co KG

Themen: H2 | Pipeline

voestalpine Tubulars GmbH & Co

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik GmbH

Themen: H2 | Gas

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter