Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
Der "Carbon Removal Park Baltic Sea" in Grevesmühlen: Dritter und bislang größter Standort des Hamburger Unternehmens Novocarbo
Foto: Novocarbo

Größter Carbon Removal Park in Deutschland eröffnet

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Marie Zech

Der Atmosphäre CO2 entziehen und gleichzeitig klimaneutrale Wärme produzieren – diese beiden wichtigen Dekarbonisierungs-Maßnahmen vereint der neue „Carbon Removal Park Baltic Sea“ des deutschen Cleantech-Unternehmens Novocarbo in Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern), dessen offizielle Eröffnung am 12. Oktober 2023 mit geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft stattfand.

Die Pariser Klimaziele sehen vor, die Kohlenstoffdioxid-Emissionen auf Netto-Null (Net Zero) zu senken. Dafür muss der globale Ausstoß von CO2 massiv reduziert werden. Gleichzeitig muss der Atmosphäre durch sogenannte Carbon Dioxide Removal (CDR) Technologien aktiv CO2 entnommen werden. Der Carbon Removal Park Baltic Sea (CDR-Park Baltic Sea) im “grünen Gewerbegebiet Nordwest” in Grevesmühlen ist ein in Deutschland einzigartiges Beispiel für einen ganzheitlichen Ansatz und die Verbindung von CO2-Entnahme und klimaneutraler Wärmeerzeugung. Pro Jahr werden dort 3.200 t CO2 aus der Atmosphäre entzogen, 6.600 MWh klimaneutrale Wärme erzeugt, sowie 1.700 t Pflanzenkohle (Biochar) produziert, die u. a. als Bodenverbesserer in der Landwirtschaft zum Einsatz kommt.

Grüne Versorgung von Haushalten: Einspeisung von Abwärme ins Fernwärmenetz

Mit hochmoderner Pyrolyse-Technologie des deutschen Anlagenbauers PYREG werden biogene Reststoffe zu Pflanzenkohle verarbeitet. Dadurch wird der in der Biomasse vorhandene Kohlenstoff gebunden und langfristig in der Pflanzenkohle gespeichert. Die Pflanzenkohle dient als Wasser- und Nährstoffspeicher, der etwa landwirtschaftliche Böden gesünder und

Pflanzenkohle (Biochar). Foto: Novocarbo

klimaresistenter macht. Beim Pyrolyse-Prozess entsteht zudem klimaneutrale Abwärme, die die Stadtwerke Grevesmühlen ab der Heizperiode 2023 in ihr Fernwärmenetz einspeisen. Dadurch wird die Versorgung von rund 1800 angeschlossenen Haushalten grüner, und der Anteil der erneuerbaren Energien steigt von 60 % auf 75 %.

Der Carbon Removal Park Baltic Sea in Grevesmühlen ist der dritte und bislang größte Standort des Hamburger Start-ups. Unternehmen wie thyssenkrupp rothe erde setzen bereits auf die Dekarbonisierung-Lösung von Novocarbo. Bis 2033 ist der Bau von 200 weiteren CDR-Parks weltweit geplant.

Caspar von Ziegner, CEO Novocarbo: „Unsere Carbon Removal Parks können klimaneutrale Wärme erzeugen und gleichzeitig CO2 aus der Atmosphäre entziehen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens. Wir freuen uns, durch die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Grevesmühlen die Wärmewende in Deutschland voranzutreiben und die Energiewirtschaft bei der Dekarbonisierung ihrer Wärmeerzeugung unterstützen zu können. Kooperationen zwischen Cleantech-Start-ups und kommunalen Energieversorgern sind der Weg für die Zukunft, um Dekarbonisierungs-Technologien schnell und erfolgreich für die Erreichung der Net-Zero-Ziele einzusetzen.“

(Quelle: Novocarbo)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

„Die Energiewende braucht die Wärme“

„Die Energiewende braucht die Wärme“

Autor: Interview mit Prof. Dr. Ingo Weidlich
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich hat an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) die Professur für Technisches Infrastrukturmanagement inne. Er arbeitet im Bereich der ingenieurwissenschaftlichen Forschung und begleitet die Entwicklung von Themen, die ...

Zum Produkt

Zustandserfassung von Fern- und Nahwärmenetzen durch drohnengestützte Thermografie

Zustandserfassung von Fern- und Nahwärmenetzen durch drohnengestützte Thermografie

Autor: Fernwärme-Forschungsinstitut, Hemmingen
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Definition einer fundierten Strategie für Instandhaltung und Sanierung im Bereich der leitungsgebundenen Wärmeverteilung mit einer zutreffenden Bestimmung der Nutzungsdauer von Netzabschnitten und damit einer präzisen zeitlichen Festlegung ...

Zum Produkt

Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von werkmäßig gedämmten Doppelrohren

Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von werkmäßig gedämmten Doppelrohren

Autor: Von Sönke Kraft
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die messtechnische Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit der Wärmedämmung in werkmäßig gedämmten Doppelrohrsystemen scheiterte bislang an der im Vergleich zu Einzelrohrsystemen komplexeren Geometrie der Doppelrohrsysteme. Im Rahmen eines vom ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter

 

Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: