Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
V.l.n.r.: Marco Krasser (GVW), Nicolas Lahovnik (Erster Bürgermeister der Stadt Wunsiedel), Dr. Katharina Großmann (Ferngas), Ingmar Jäschke (Ferngas), Reinhold Kellner (GVW)
© Foto: ZENOB GmbH

Größter Elektrolyseur Bayerns soll ans Wasserstoffnetz angebunden werden

Kategorie:
Thema:
Autor: Kathrin Mundt

Die Ferngas Netzgesellschaft mbH und der Wunsiedler Gasnetzbetreiber GVW GmbH (GVW) haben eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet, die darauf abzielt, Wunsiedel an das deutschlandweite Wasserstoffnetz anzubinden.

Dem Anschluss Wunsiedels an das Wasserstoffnetz misst Ferngas besondere Bedeutung zu, weil sich im dortigen Energiepark mit dem größten Elektrolyseur Bayerns bereits ein echtes Wasserstoff-Leuchtturmprojekt befindet, zudem ist das Wasserstoff-Kernnetz für Oberfranken und die Oberpfalz von großer Bedeutung. Durch die Präsenz von energieintensiven Industrien, wie z. B. Glas- und Keramik, besteht in der Region zukünftig ein hoher Bedarf an grünem Wasserstoff zur Dekarbonisierung.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung markiert einen Meilenstein in den Bemühungen Wunsiedels, die regionale Energieinfrastruktur auf eine umweltfreundliche und zukunftsweisende Grundlage zu stellen. Durch die Zusammenarbeit von Ferngas und der GVW wird Wunsiedel in der Lage sein, zusätzliche Bedarfe zur eigenen Wasserstoffproduktion zu decken. „Der Ausbau der H2-Infrastruktur ist zudem wichtig, weil damit die Sektoren aktiv verknüpft werden. Wasserstoff kann aus lokal überschüssigem Sonnen – oder Windstrom produziert werden und in den Netzen quasi zwischengespeichert oder anderen Anwendung zugeführt werden“, so GVW-Geschäftsführer Marco Krasser.

Die Umsetzung ist u.a. von der finalen Genehmigung durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) und der Klärung aktuell noch offener Fragen zur Finanzierung des Wasserstoff-Kernnetzes abhängig. Auf Bundesebene startet in diesem Frühjahr der integrierte Netzentwicklungsplan (NEP 2025 – 2035) Methan und Wasserstoff und somit die zweite Stufe des Wasserstoffnetzaufbaus, die den Wasserstoff in die Fläche bringen wird. Bis zum 30.06.2024 soll zunächst der Szenariorahmen hierfür erstellt werden, die Abgabe des NEP erfolgt dann bis zum 31.05.2025.

(Quelle: Ferngas Netzgesellschaft)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Wasserstoff aus Verteilnetzsicht – Beimischung oder 100 %?

Wasserstoff aus Verteilnetzsicht – Beimischung oder 100 %?

Autor: Von Jörg Heinen, Stefan Stollenwerk und Martin Wiggering
Themenbereich: Gas & Erdgas

Anhand öffentlich zugänglicher Daten und relevanter technischer Parameter wird der aktuelle Stand der Wasserstoffintegration in öffentliche Gasnetze auf deutscher und europäischer Ebene untersucht. Die Ergebnisse werden diskutiert und um ...

Zum Produkt

H2-Gasbeimischung: Wie „ready“ sind Kunststoffrohrleitungssysteme?

H2-Gasbeimischung: Wie „ready“ sind Kunststoffrohrleitungssysteme?

Autor: Von Ronald Aßmann, Stefan Griesheimer, Janko König und Stefan Schütz
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Energiewende ist in vollem Umfang in der Umsetzungsphase: Bis zum Jahr 2050 soll Energie in Deutschland vorwiegend aus regenerativen Quellen stammen. Dabei ist die CO2-Reduktion im Wärmeenergiemarkt immer stärker im Fokus; hier soll zunehmend ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

HydroHub - technische H2‑Beratung + Engineering

Themen: H2 | Gas

Erzeugung Power-to-Gas/Power-to-X Energetische

MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA

Themen: Gas | H2

MAX STREICHER GmbH & Co. KG

Zwick Armaturen GmbH

Themen: H2 | Gas

Zwick Armaturen

WS Wärmeprozesstechnik GmbH

Themen: Gas | H2

WS Wärmeprozesstechnik

WS-Reformer GmbH

Themen: H2 | Gas

WS-Reformer

voestalpine Tubulars GmbH & Co KG

Themen: Pipeline | H2

voestalpine Tubulars GmbH & Co

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik GmbH

Themen: Gas | H2

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter