Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

von | 08.07.24

Der neuartige Cracked-Round Bar-Test hat im Vergleich zu bisherigen Testmethoden mehrere Vorteile
Foto: SKZ

Der sogenannte Cracked-Round Bar Test (CRB) nach ISO 18489 wurde durch einen umfangreichen Ringversuch validiert und hat nun das Begutachtungsverfahren durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) bestanden.

Mit der Durchführung dieses Prüfverfahrens ist es möglich, die Nutzungs- und Lebensdauer von Rohren zu bestimmen. Das langsame Risswachstum (SCG) stellt eine der größten Herausforderungen bei der Verwendung von Polyethylen-Rohren dar, die für innendruckbelastete Anwendungen wie Gas- und Wasserversorgungssysteme oder industrielle Rohrleitungen verwendet werden.

Die Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit dieser Rohre hängt maßgeblich von ihrem Widerstand gegen SCG ab. Je höher das langsame Risswachstum ist, desto länger können die Rohre den normalen Belastungen im Außeneinsatz standhalten, was eine verlängerten Nutzungsdauer zur Folge hat.

Cracked-Round Bar-Test: gleich mehrere Vorteile im Vergleich zu anderen Prüfverfahren

Anders als bei einigen anderen Prüfverfahren wird der CRB ohne den Einfluss von umwelt-gefährdenden und werkstoffverändernden Netzmitteln durchgeführt. Dies stellt sicher, dass die Testergebnisse realistische Einschätzungen der Materialleistung liefern.

Der CRB wird bei anwendungsnahen Betriebstemperaturen von 23 °C durchgeführt, was den Bedingungen im Feld entspricht. Im Gegensatz dazu erfordern andere Prüfverfahren oft höhere Temperaturen (z. B. 80 °C), die die Ergebnisse möglicherweise nicht genau widerspiegeln.

Im Vergleich zu anderen Prüfverfahren, die mehrere tausend Stunden dauern können, liefert der CRB in vergleichsweise kurzer Zeit Ergebnisse. Ein Bruch tritt in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden auf, was die Testdauer erheblich verkürzt.

Mit dem CRB ist es möglich, PE 100-RC-Materialien zu ranken und zu charakterisieren. Moderne RC-Materialien führten bei vielen Prüfungen zu einem vorzeitigen Abbruch nach 10.000 Stunden, was keine aussagekräftigen Ergebnisse lieferte.

Alexander Ebenbeck, Vertriebsleiter für den Bereich Prüfung am SKZ:

„Die Aufnahme des CRB-Tests in unser Prüfangebot ist ein weiterer Beweis für unser kontinuierliches Engagement für Exzellenz in der Materialprüfung. Wir sind überzeugt, dass die Einführung dieser innovativen Prüfmethode unseren Kunden zukünftig dabei hilft, schnellere und zuverlässigere Entscheidungen bei der Auswahl von geeigneten PE-Materialien für langlebige Rohrprodukte zu treffen. Wir sind sehr stolz darauf, hierfür nun auch die Akkreditierung durch die DAkkS erhalten zu haben.“

(Quelle: SKZ)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck
Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Energiedienstleisters EWE, hat heute von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck in Berlin Fördermittelbescheide für die deutschen Projekte im Rahmen der Hy2Infra-Welle für den Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft entgegengenommen. Gefördert werden vier EWE-Vorhaben im Rahmen des großtechnischen H2-Projektes „Clean Hydrogen Coastline“, die gemeinsam mit Partnern realisiert werden sollen.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Autor: Von Heinz Doll, Susanne Leddig-Bahls, Wolfgang Buchner, Delia Ewert und Andreas Haacker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die vor Ort härtenden Schlauchliningverfahren werden seit 50 Jahren erfolgreich zur grabenlosen Ertüchtigung schadhafter Abwasserkanäle genutzt. Neben den zunächst entwickelten Synthesefaserlinern (SF-Liner) kommen seit ca. 20 Jahren verstärkt ...

Zum Produkt

Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: