Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

ROSEN Gruppe baut eigene Wasserstoffprüfstelle auf

Kategorien: |
Themen: | | |
Autor: Kathrin Mundt

ROSEN Gruppe baut eigene Wasserstoffprüfstelle auf
Die Wasserstoffprüfmöglichkeiten von ROSEN bieten die Möglichkeit, verschiedene Material- und Belastungstests durchzuführen, um den sicheren Transport von Wasserstoff in Pipelines zu gewährleisten

Die ROSEN Gruppe stellt die Weichen für die Zukunft und baut am Standort Lingen eigene Wasserstoffprüfkapazitäten für Materialprüfungen.

Großes Potential von Wasserstoff

Die gesamte Energiewirtschaft hat das Potenzial von Wasserstoff als Alternative zu fossilen Energieträgern erkannt. Diese Wasserstoffwirtschaft kann jedoch ohne eine sichere und effiziente Infrastruktur nicht funktionieren. Ein großer Teil des Wasserstofftransports wird über bestehende Gasnetze und/oder neu zu bauende Pipelines für Wasserstoff erfolgen.

Erweiterung der Materialprüfungskompetenzen

Basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung in einer Vielzahl von Materialprüfungen erweitert die ROSEN Gruppe ihre bestehenden Materialprüfungskompetenzen und widmet dem Thema Wasserstoff einen eigenen Bereich. Wasserstoff kann sich negativ auf die Bruch- und Ermüdungseigenschaften von Stahl auswirken. Das Ausmaß der Auswirkungen kann je nach Stahlsorte und Mikrostruktur, Wasserstoffkonzentration und anderen Faktoren variieren. Daher muss die Bewertung der Integrität auf der Grundlage der Materialeigenschaften in Wasserstoff erfolgen, die bei bestehenden Leitungen in der Regel nicht bekannt sind und als Teil des Prozesses der (Um-)Widmung der Leitungen für den Wasserstofftransport bewertet werden müssen. Die ASME B31.12 enthält Leitlinien für die Auslegung von Wasserstoffleitungen, einschließlich der Prüfung der Bruchzähigkeit.

Prüfmöglichkeiten

Als Antwort darauf bieten die Prüfmöglichkeiten von ROSEN die Möglichkeit, Material- und Expositionsprüfungen in einer Wasserstoffatmosphäre (Wasserstoffgemische und reiner Wasserstoff) bei einer Temperatur von bis zu 200 °C und einem Druck von bis zu 150 bar durchzuführen.

Die Anlage wird so ausgestattet sein, dass sie folgende Prüfungen durchführen kann:

  • Prüfungen der Bruchzähigkeit unter Umweltbedingungen
  • Konstante Belastung/Verschiebung KIH-Tests nach ASME B31.12
  • J-R-Prüfungen mit steigender Verdrängung gemäß CSA CHMC 1
  • Ermüdungsrisswachstumstests nach CSA CHMC 1
  • Zugversuche in Wasserstoffatmosphäre
  • Umweltprüfungen mit langsamer Dehnungsgeschwindigkeit
  • Werkstoffprüfungen an neuen Rohren nach ASME B31.12

 

Materialprüfverfahren für sicheren Transport von H2 in Rohrleitungen

Mit diesem Labor bietet die ROSEN Gruppe der Industrie alle Materialprüfverfahren an, die für den sicheren Transport von Wasserstoff in Rohrleitungen notwendig sind. Darüber hinaus werden interne Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf dem Gebiet des Wasserstoffs unterstützt und gefördert. Die Bauarbeiten für die Anlage befinden sich in der Endphase, und mit der Lieferung der erforderlichen Ausrüstung ist die Fertigstellung für Anfang 2022 geplant.

Hintergrund

Die ROSEN Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Integritätslösungen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Industrieanlagen, um den Schutz von Mensch und Umwelt zu gewährleisten. Wasserstoff ist seit mehreren Jahren ein Schwerpunkt des Technologiekonzerns und stellt einen wichtigen Eckpfeiler der langfristigen Unternehmensstrategie dar. Mit der Fähigkeit, Expertenwissen, modernste Inspektionstechnologien und Materialprüfverfahren zu verbinden, unterstützt die ROSEN Gruppe Pipelinebetreiber beim sicheren und effizienten Umbau bestehender Gasnetze und beim zuverlässigen Betrieb von Wasserstoffleitungen.

Das könnte Sie interessieren

Neues Hochtemperaturprodukt setzt Standard im Korrosionsschutz
Geräuschlogger zur stationären Überwachung von Wasserrohrnetzen
Umweltfreundlicher Werkzeug- und Gerätereiniger
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Autor: Von Heinz Doll, Susanne Leddig-Bahls, Wolfgang Buchner, Delia Ewert und Andreas Haacker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die vor Ort härtenden Schlauchliningverfahren werden seit 50 Jahren erfolgreich zur grabenlosen Ertüchtigung schadhafter Abwasserkanäle genutzt. Neben den zunächst entwickelten Synthesefaserlinern (SF-Liner) kommen seit ca. 20 Jahren verstärkt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

Thema: Pipeline

DENSO GmbH

Themen: Korrosionsschutz | Pipeline

Führend seit fast 100 Jahren DENSO® Petrolatum-Bänder & -Massen DENSOLEN® PE/Butyl-Bandsysteme DENSOLID® Polyurethanbeschichtungen DEKOTEC® Schrumpfmanschetten DENSIT® Isolier- & Dichtungsbänder MarineProtect® Schutz für Molen & Häfen VivaxCoat® Für feuchte

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter

 

Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: