Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Jörg Höhler bleibt Präsident des DVGW

Jörg Höhler (57) wurde vom DVGW-Bundespräsidium als Präsident des DVGW bestätigt. Dies ist das Ergebnis der Präsidiumswahlen am Rande der 148., ordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) am 28. September in Bonn. Der studierte Ingenieur hat diese Funktion seit November 2022 inne. Auch die weiteren Mitglieder des DVGW-Präsidiums wurden wiedergewählt: […]

von | 29.09.23

DVGW-Präsident Jörg Höhler
Copyright: ESWE, Koch

Jörg Höhler (57) wurde vom DVGW-Bundespräsidium als Präsident des DVGW bestätigt. Dies ist das Ergebnis der Präsidiumswahlen am Rande der 148., ordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) am 28. September in Bonn. Der studierte Ingenieur hat diese Funktion seit November 2022 inne. Auch die weiteren Mitglieder des DVGW-Präsidiums wurden wiedergewählt: Markus Last (54) als Vizepräsident, Dr. Thomas Hüwener (52) als Vizepräsident Gas und Christoph Jeromin (56) als Vizepräsident Wasser.

„Ich freue mich über meine Wiederwahl und danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Jörg Höhler. Er will für die Bewältigung der Zukunftsaufgaben im Energie- und Wassersektor weiterhin alle Kräfte im Vereinsnetzwerk mobilisieren. „Gemeinsam haben wir im DVGW bereits wichtige Meilensteine erreicht auf dem Weg in eine klimaschonende Energie- und eine resiliente Wasserversorgung. Jetzt gilt es, unser Know-how nutzbringend in die ordnungspolitischen Prozesse zum Hochlauf der Wasserstoff-Wirtschaft einzusteuern. Wasserseitig kommt es darauf an, die notwendigen Anpassungen an den Klimawandel auf allen Ebenen in Gang zu setzen. Den DVGW-Mitgliedern, allen voran den Versorgungsunternehmen, kommt in diesen Transformationen eine entscheidende Rolle zu. Sie gilt es zu stärken bei der Bereitstellung klimaneutralen Wasserstoffs für alle kommunalen Sektoren ebenso wie beim nachhaltigen Umgang mit Wasser. Beides sind elementare Wirtschaftsfaktoren, die in Zeiten des Klimawandels für den Standort Deutschland immer bedeutender werden.“

Jörg Höhler ist seit 2009 Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG und seit 2017 zugleich Vorstandsmitglied der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG. Dem Präsidium des DVGW gehört er seit 2015 an. Markus Last ist studierter Energie- und Verfahrenstechniker und seit 2018 Sprecher der Geschäftsführung des Energieversorgers energie schwaben GmbH. Seit 2014 gehört er dem Präsidium des DVGW an. Thomas Hüwener ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung der Open Grid Europe GmbH mit dem Schwerpunkt Technik und seit 2013 Mitglied des DVGW-Präsidiums. Christoph Jeromin ist seit 2017 Technischer Geschäftsführer des Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung und seitdem Mitglied des DVGW-Präsidiums.

Jugendorganisation „Junger DVGW“ gegründet

Die DVGW-Mitgliederversammlung hat zudem den Weg frei gemacht für die Gründung einer Jugendorganisation unter der Bezeichnung „Junger DVGW“. Ihr Ziel ist, junge Nachwuchskräfte frühzeitig an den DVGW und die Branche zu binden, um so den Auswirkungen des demografischen Wandels und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Eine Vertretung der Jugendorganisation wird Mitglied des DVGW-Präsidiums sein. „Wir wollen dem Nachwuchs unserer Branche stärker als bisher eine Stimme im DVGW geben. Insbesondere geht es uns darum, die Entwicklung und Pflege von Netzwerken sowie den Ausbau der Fachkompetenz von Mitgliedern bis 35 Jahren im Rahmen einer eigenen funktionalen Einheit im DVGW gezielt zu fördern“, erklärt der DVGW-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Gerald Linke die Motivation des Vereins. Ab sofort können Nachwuchskräfte den „Jungen DVGW“ schon in seiner Gründungsphase aktiv mitgestalten.

(Quelle: DVGW)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck
Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Energiedienstleisters EWE, hat heute von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck in Berlin Fördermittelbescheide für die deutschen Projekte im Rahmen der Hy2Infra-Welle für den Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft entgegengenommen. Gefördert werden vier EWE-Vorhaben im Rahmen des großtechnischen H2-Projektes „Clean Hydrogen Coastline“, die gemeinsam mit Partnern realisiert werden sollen.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt