Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Handliches Leckortungssystem mit Premium-Mikrofon

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Handliches Leckortungssystem mit Premium-Mikrofon

Das System AQUAPHON® ist ein Wasserleckortungssystem, das seinesgleichen sucht. Der Empfänger A 150 ermöglicht zusammen mit der bereits am Markt erprobten Mikrofontechnik aus dem System AQUAPHON® A 200 eine professionelle Vorortung sowie die punktgenaue Lokalisation von Leckstellen. Der Empfänger begeistert durch clevere Kompaktheit und maximalen Tragekomfort. In Verbindung mit High-End-Mikrofonen und einem kabellosen Funkkopfhörer überzeugt das A 150 durch brillante Wiedergabequalität. Diese wird unterstützt durch die Visualisierung der Geräusche auf dem Display, um diese zuverlässig und differenziert zu bewerten. Dank einstellbarer Filter und einem automatischen Frequenzscan lassen sich Frequenzbereiche individuell an das Gehör anpassen. Einflüsse durch Störgeräusche werden minimiert, die Klangqualität zur zuverlässigen Bewertung der Lecksituation optimiert.
Hoher Tragekomfort und perfekte Handhabung
Durch die praxisgerechten Abmessungen und das geringe Gewicht ist der kompakte Empfänger A 150 perfekt für den täglichen Einsatz geeignet. Alternativ zum Tragegurt lässt er sich per Clip bequem am Gürtel befestigen. Für den Anwender bedeutet dies ermüdungsfreies Tragen und mehr Bewegungsfreiheit, da keine störenden Elemente die Leckortung behindern. Besonders praktisch: das Display hat einen optimierten Neigungswinkel und ist stets gut ablesbar. Der Bildschirm dreht sich je nach Tragehaltung automatisch um 180°. Maximalen Komfort bietet der schnelle Wechsel der Mikrofontechnik am Tragestab TS 150. Mühelos passt sich das AQUAPHON® A 150 den unterschiedlichsten Gegebenheiten und Ansprüchen an.
Effizientes Vororten und Lokalisieren
Der Empfänger A 150 ist für die Vorortung an Armaturen oder das Lokalisieren auf unterschiedlichen Oberflächen im Freien oder in Gebäuden konzipiert. Die Messungen werden per Aktivierungstaste gestartet oder beendet. Das unterstützende Display zeigt numerisch und grafisch aktuelle sowie vorherige Minimalpegel an. Lautstärke, Filtergrenzen und Gehörschutz lassen sich optimal dem individuellen Gehör des Anwenders anpassen.
Zuverlässige Ergebnisse und Verfügbarkeit
Die hochwertigen Piezomikrofone weisen einen speziell für die Leckortung optimierten Frequenzgang auf. Die digitale Signalverarbeitung sorgt zusätzlich für herausragende akustische Eigenschaften. Durch die hervorragende Klangqualität in Verbindung mit der Minimierung von Störgeräuschen können Lecks auch bei geringer Schallintensität der Leckage oder starken Umgebungsgeräuschen lokalisiert und geortet werden.
Der Empfänger AQUAPHON® A 150 berechnet die Filter automatisch und wählt passende Frequenzbereiche aus. Alternativ können manuelle Filtergrenzen entsprechend dem individuellen Gehör gesetzt und Frequenzbereiche ausgewählt werden, die das Leckagegeräusch hervorheben. Der leistungsstarke Akku gewährleistet ergänzend eine maximale Verfügbarkeit ohne Nachladen für mindestens zwei Arbeitstage.
Mikrofontechnik AQUAPHON® A 150
Das Tastmikrofon TM 200 wurde speziell für die Vorortung an Armaturen im Rohrnetz entwickelt. Sein Frequenzgang erlaubt zum einen die zuverlässige Erkennung von leisen und tiefen Geräuschen, die an Kunststoffleitungen auftreten. Zum anderen werden auch laute und hohe Leckagegeräusche an metallischen Rohrleitungen zuverlässig wiedergegeben.
Die Tastspitze und unterschiedliche Verlängerungen ermöglichen die optimale Anpassung an die baulichen Gegebenheiten in allen Rohrnetzen. Zum sicheren Aufsetzen auf Schlüsselstangen, etwa im Dunkel der Schieberkappe, verfügt das TM 200 über eine Taschenlampenfunktion, die am AQUAPHON® A 150 automatisch aktiviert wird.
Das Körperschallmikrofon UM 200 ist im tiefen Frequenzbereich mit einem sehr breiten Frequenzgang und sehr hoher Empfindlichkeit ausgestattet. Dadurch ist das UM 200 hervorragend geeignet, speziell auf Kunststoffleitungen sehr leise Geräusche optimal aufzunehmen. Das Kabel ist außergewöhnlich robust und mechanisch höchst belastbar. Dies garantiert auch unter härtesten Bedingungen im täglichen Einsatz eine sehr lange Lebenszeit.
Das Bodenmikrofon BM 200 ist für befestigte Oberflächen konzipiert. Das robuste Gehäuse ist von der eigentlichen Mikrofonkapsel optimal entkoppelt. Eine Hubmechanik sorgt dafür, dass immer ein perfekter Kontakt zum Boden erfolgt, kleine Unebenheiten spielen keine Rolle mehr. Das Bodenmikrofon BM 230 kommt bei unbefestigten Oberflächen zum Einsatz. Der massive Dreifuß gewährleistet immer einen festen Stand. Bei besonders weichen Böden kann zusätzlich ein Erddorn eingeschraubt werden und sorgt für eine noch bessere Geräuschübertragung.
Universelle Sensorschnittstelle
Eine Sterngriffschraube und die formschlüssige, robuste Aufnahme schaffen eine feste Verbindung zwischen Mikrofontechnik und dem Tragestab TS 150. Die Sensorschnittstelle am Tragestab erkennt die unterschiedlichen Mikrofone zuverlässig. Damit erfüllt der TS 150 die beiden Aufgaben, für die bislang ein spezieller Teststab und der Tragestab für Bodenmikrofone benötigt wurden. Je nach Anwendungsfall nimmt er die passenden Mikrofone auf. Der TS 150 muss nicht geladen werden. Die Stromversorgung der Mikrofone erfolgt über einen Hochleistungs-Akku im Empfänger A 150 und ermöglicht einen Betrieb von mindestens 16 Stunden.
Der Systemkoffer bietet ausreichend Platz für die sichere Aufnahme aller Komponenten des Systems. Der Empfänger sowie auch der Funkkopfhörer F8 können zeitgleich geladen werden. Ladetechnik für das Messfahrzeug steht ebenso zur Verfügung wie für die Werkstatt oder das Büro.
Kontakt: Hermann Sewerin GmbH, Gütersloh, Nina Schmidt, Tel. +49 5241 934 260, nina.schmidt@sewerin.com, www.sewerin.com

Das könnte Sie interessieren

Neue Technologie zur Nutzung von CO2-reichem Offshore-Erdgas
Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
München erschließt weitere Stadtgebiete mit Glasfaser
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

MARTIN GmbH - Kathodischer Korrosionsschutz

Themen: Zustandserfassung | Korrosionsschutz

Planungen und Studien Anlagenbau Messungen Streustromuntersuchungen Wechselspannungsuntersuchungen Gutachten und Schadensanalysen Zustandsbewertungen GW11 / G100 / WHG / SCCP / GW15 /

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter