Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Schnelle Reparatur von beschädigten Polyurethan-Beschichtungen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Schnelle Reparatur von beschädigten Polyurethan-Beschichtungen

Mit der Weltneuheit Kebu WaterPrime® stellt die Kebu auf dem 34. Oldenburger Rohrleitungsforum zudem den ersten lösemittelfreien Voranstrich für Nachumhüllungen im Rohrleitungsbau vor. Mit dem Kebu WaterPrime® ist erstmalig ein Voranstrich verfügbar, der nicht entflammbar ist und damit einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt für den Anwender mit sich bringt. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung ist dieser Voranstrich umweltfreundlich und nicht gesundheitsschädlich, Transport und Lagerung werden wesentlich vereinfacht, da dieses Produkt kein Gefahrgut ist. Der wasserbasierende Voranstrich Kebu WaterPrime® ist mit butylkautschukbasierenden Bändern und Schrumpfmanschetten verträglich und erfüllt alle Anforderungen der geltenden Normen DIN 30672, DIN EN 12068 und DIN EN ISO 21809-3. Somit vereint diese innovative Entwicklung viele Aspekte zeitgemäßer Produkte.
Für die Installation von Korrosionsschutz auf nassen Oberflächen, bietet die Kebulin-Gesellschaft außerdem seit kurzem zwei neu entwickelte Petrolatum-Primer an, die eine Applikation unter schwierigsten Bedingungen ermöglichen. Diese Massen sind so konzipiert, dass selbst eine Anwendung unter Wasser möglich ist. Zusammen mit dem Kebu-Band und einem Kebulen-Band kann nun auf Rohrleitungen mit großer Kondensatbildung ein wirksamer Korrosionsschutz installiert werden.
Kontakt: Kebulin-Gesellschaft Kettler GmbH & Co. KG, Herten-Westerholt, Tel. +49 209 9615-0, info@kebu.de, www.kebu.de

Das könnte Sie interessieren

Grabenloses Verfahren bevorzugt: Gas-Mitteldruckleitung in Zürich auf verkehrsreicher Straße saniert
Advertorial
Regenwassermanagement der Zukunft im Zeichen des Klimawandels
Advertorial
Erstes pigmentiertes lichthärtendes Epoxidharz am Markt
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Autor: Von Rhett Dotson und Andy Young
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Es gibt viele Beispiele für Georisiken, die sich auf vergrabene Pipelines auswirken können: Setzung, Erosion, Erdrutsche oder seismische Ereignisse, um nur einige zu nennen. Diese Georisiken verursachen häufig durch einen Verlust der Abstützung ...

Zum Produkt

Trassenplanung mit Drohnentechnik

Trassenplanung mit Drohnentechnik

Autor: Von Catharina van Alen
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die innovative Drohnen-Messmethode der Firma ASDRO erlaubt mit geophysikalischer Sensorik einen Einblick in den Untergrund. Vor allem für die Bewertung von Flächen als vorbereitende Maßnahme bei der Trassenplanung und im Tiefbau ist die Methode ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

voestalpine Tubulars GmbH & Co KG

Themen: H2 | Pipeline

voestalpine Tubulars GmbH & Co

Open Grid Europe GmbH

Themen: Gas | Pipeline

Open Grid Europe

Mannesmann Line Pipe GmbH

Themen: H2 | Gas | Pipeline

Mannesmann Line Pipe

E. Vogelsang Dipl.-Ing. GmbH & Co. KG

Thema: Korrosionsschutz

PE-Butylbänder Bitumenbänder Werknormbänder Schrumpfmaterial Petrolatumbänder Sonderprodukte

Weilekes Elektronik GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Messtechnik für den Kathodischen

Vitalis KKS & Elektrotechnik Service GmbH

Thema: Korrosionsschutz

DVGW GW 11:2013, A2 u. A3 DIN EN ISO 15257:2017 Grad 2-4, 5.2 DIN EN ISO 9001:2015 und SCCP DIN EN ISO14555 und GW 15 Fachbetrieb nach

SWM Services GmbH - M-Korrosionsschutz

Thema: Korrosionsschutz

Ein Unternehmen der Stadtwerke

STEFFEL KKS GmbH

Thema: Korrosionsschutz

GW 11 / über 30 Personenzertifizierungen nach DIN EN ISO 15257 / NACE Sachverständige nach DVGW G100 ISO 9001 / ISO 14001 / ISO 45001/ SCCP/ WHG Weitere Niederlassungen in Ihrer Nähe: Berlin • Oldenburg • Stuttgart • Kempen • Schwelm • Würzburg •

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter