Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Kosteneinsparung und Betriebssicherheit durch satellitengestützte Überwachung

LiveEO bietet eine hochfrequente, detaillierte Überwachung großer Infrastrukturnetze wie Öl- und Gaspipelines auf Basis von Satellitendaten. Die innovativen Lösungen werden als Software-as-a-Service angeboten und ermöglichen es Betreibern, externe Bedrohungen der Netze, wie Bodenveränderungen, Interaktionen Dritter (z. B. Bauarbeiten) oder tiefwurzelnde Vegetation in der Nähe ihrer Pipelines zu erkennen.

von | 14.10.20

Eine risikobasierte Analyse priorisiert dabei die Bereiche, in denen ein sofortiges Eingreifen erforderlich ist. Eine Identifizierung dieser Gefährdungen ermöglicht es, Schäden oder Störungen zu verhindern und somit langfristig dauerhaft Kosten im Netzbetrieb einzusparen.
Ganz konkret ermöglicht die Nutzung unserer Analysen es Pipelinebetreibern, eine ineffiziente, manuelle Überwachung per Auto oder Hubschrauber durch eine automatisierte zustandsbasierte Überwachung zu ersetzen.
Ein großer Teil der Innovationskraft liegt in der Anwendung modernster Algorithmen der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens für die Identifizierung, Klassifizierung und Verfolgung von Objekten in einer End-to-end Software-Architektur.
Genutzt wird modernste Optische- sowie Radar-Satellitentechnologie, um Objektveränderungen im Submeterbereich und Bodenbewegungen bis in den Millimeterbereich zu erfassen.
Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von LiveEO ist das Personalmanagement-Tool, bestehend aus einer Web- und einer mobilen Anwendung, die Zugang zu weiteren Analysen bieten. Diese Full-Stack-Lösung dient sowohl Managern und Entscheidungsträgern (Web App) als auch dem Personal vor Ort (Mobile App) und ermöglicht eine schnelle und effiziente Geschäfts-, Budget- und Personalplanung sowie eine transparente Dokumentation im Feld. Diese Anwendungen ermöglichen es jedem, komplexe Daten aufzurufen, sie zu verstehen und zum besseren Netzbetrieb einzusetzen. Außerdem lassen sich die Anwendungen in bestehende Systeme wie SAP integrieren.
Diese einzigartige Lösung wird bereits von drei Pipelineunternehmen in Deutschland genutzt, um nach anfänglichen Ramp-up Kosten in einem großflächigen Rollout längerfristig dauerhaft Einsparungen realisieren zu können.
Erfahren Sie mehr unter https://live-eo.com/home-german/

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren
Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren

Um Schwankungen von Sonnen- und Windenergie auszugleichen, sollen ab 2035 dezentrale Gaskraftwerke hauptsächlich mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Im Verbundprojekt Phoenix, das von Rolls-Royce Power Systems geleitet wird, unterstützt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Entwicklung des Prototyps für eine neue Generation von Wasserstoffmotoren.

mehr lesen
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

mehr lesen
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim

Die Frankfurter Mainova AG heizt künftig über 600 Haushalte in Ein- und Mehrfamilienhäusern in Hattersheim am Main mit klimafreundlicher Abwärme aus einem Rechenzentrum von NTT DATA. Der regionale Energieversorger und der weltweit operierende Rechenzentrumsbetreiber Global Data Centers, ein Geschäftsbereich von NTT DATA, stellten zusammen mit den Projektentwicklern Kleespies und Saentis Family Office am 18. Juni das innovative Energiekonzept in Anwesenheit vom Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling vor.

mehr lesen
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an

Mit 109,8 Mio. Euro Überschuss schließt der Konzern Hamburg Wasser das Geschäftsjahr 2023 äußerst erfolgreich ab. Die Hamburger Wasserwerke GmbH erwirtschafteten dabei ein Ergebnis von 43,8 Mio. Euro, die Hamburger Stadtentwässerung AöR 65,2 Mio. Euro und Tochterunternehmen 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn aus dem Trinkwasserverkauf wird an die Freie und Hansestadt Hamburg abgeführt.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Autor: Von Rhett Dotson und Andy Young
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Es gibt viele Beispiele für Georisiken, die sich auf vergrabene Pipelines auswirken können: Setzung, Erosion, Erdrutsche oder seismische Ereignisse, um nur einige zu nennen. Diese Georisiken verursachen häufig durch einen Verlust der Abstützung ...

Zum Produkt