Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

DIBt-Zulassung für Anschluss-Stutzen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

DIBt-Zulassung für Anschluss-Stutzen

Durch die erteilte Zulassung wurde nun die praxisgerechte Gebrauchstauglichkeit nachgewiesen. Für den Anschluss an den Sammler ist ein Anbohrdurchmesser von lediglich Ø 172 mm erforderlich. Damit ist eine sehr kostengünstige Anbindung bereits ab DN 250 möglich, der Einbau eines Abzweigs ist nicht erforderlich.Einsparungen werden durch vergleichsweise kleinere Montagegruben erzielt. Dadurch fallen weniger Straßenbau-, Aushub- und Verfüllarbeiten an. Das Trennen oder die komplette Freilegung des in Betrieb befindlichen Hauptkanals ist nicht erforderlich.
Mit einer FRIAFIT-Muffe AM oder einem FRIAFIT-Bogen ABM wird der Stutzen direkt mit der Anschlussleitung geschweißt: Dicht, längskraftschlüssig und wurzelfest.
Entscheidungssicherheit für den Anwender:… allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen werden für Bauprodukte im Anwendungsbereich der Landesbauordnungen erteilt, für die es allgemein anerkannte Regeln der Technik, insbesondere DIN-Normen, nicht gibt oder die von diesen wesentlich abweichen. Sie sind zuverlässige Verwendbarkeitsnachweise von Bauprodukten …
Vorteil für den Betreiber: Geprüfte Sicherheit!
Durch die Zulassung liegt dem Anwender ein allgemein anerkannter Qualitätsnachweis vor. Mit der DIBt®-Zulassung hat sowohl der öffentliche, wie auch der private Auftraggeber die Gewähr, den gesetzlichen Anforderungen zu genügen.
Was bedeutet das für den Betreiber im Detail?
Wesentlicher Bestandteil des durchgeführten Prüfprogramms ist der Nachweis der Dichtheit des Anschluss-Stutzen:

  • Unmittelbar nach dem Einbau
  • Nach baulichen und betrieblichen Belastungen sowie
  • Nach Prüfung der Hochdruckspülfestigkeit

Das könnte Sie interessieren

Regenwassermanagement der Zukunft im Zeichen des Klimawandels
Advertorial
Erstes pigmentiertes lichthärtendes Epoxidharz am Markt
Einfache Einmessung von Hausanschlüssen
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter