Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
Auf der IFAT 2024 setzte das Unternehmen Hauraton seinen Schwerpunkt auf Digitalisierung von Regenwassermanagement
Foto: Hauraton

Ganzheitliches Regenwassermanagement: Wasserströme digital messen und steuern

Kategorie:
Themen: |
Autor: Marie Zech

27. Mai 2024 | Auf der Münchener Umweltleitmesse IFAT hat das internationale Unternehmen Hauraton erstmals den Fokus auf den Einsatz digitaler Datenströme für die gezielte Nutzung von Wasserressourcen gelegt und seine Technologiepartnerschaft mit dem Datenspezialisten Awatree bekanntgegeben.

Mit Blick auf eine zukunftsfähige Nutzung und Lenkung von Wasserströmen hat Hauraton (Entwickler von Entwässerungssystemen) in Kooperation mit Awatree (Spezialist für Digitalisierung aus Celle) entsprechende Hardware- und Software-Lösungen für alle Bereiche der Regenwasserbewirtschaftung entwickelt. Über den Einsatz von Sensoren hinaus stehen die Datensammlung und -verabreitung im Vordergrund, zu denen auch Wetterdaten zählen.

Hieraus lassen sich konkrete Handlungsempfehlungen ableiten oder automatische Aktionen auslösen – wie beispielsweise die präventive Leerung eines Regenwassertanks. Die neuen digitalen Lösungen sollen laut Unternehmen Betreibern von Regenwassermanagementsystemen eine bessere Steuerung des Personal- und Wassereinsatzes ermöglichen; zugleich lasse sich wirtschaftlicher Nutzen mit Umweltschutz vereinen.

„Gerade in Zeiten von Klimawandel und Starkregen schaffen unsere Technologien für Kunden nicht nur signifikante wirtschaftliche Vorteile, sondern gewährleisten auch den Schutz von Infrastruktur, Mensch und Natur“, sagt Marcus Reuter, Vorsitzender der Hauraton Geschäftsführung.

Entwässerungsanlagen: mehr Sicherheit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit

Kern des neuen Geschäftsfeldes sind das Monitoring, die Analyse und die Interpretation von Daten, die Entwässerungsanlagen sicherer und effizienter machen. Die Erfassung und Verarbeitung von Informationen und Werten in Echtzeit soll es möglich machen, Prognosen zu erstellen, was für mehr Wirtschaftlichkeit beim Betrieb der Anlage sorgen kann. Betriebsstörungen können frühzeitig erkannt und gegebenenfalls verhindert werden, was dazu beitragen kann, Folgeschäden- und -kosten zu minimieren oder zu verhindern.

„Wenn der Betreiber weiß, wieviel Wasser in welcher Qualität im System ist, kann er vorausschauend agieren“, so Reuter. „Wartungen können zielgenau durchgeführt werden. Bisher wird nach Wartungsintervallen gehandelt, obwohl die Anlage dies möglicherweise noch gar nicht nötig hatte. Mit den realen Analysedaten kann dann gezielt agiert werden, wenn der Bedarf da ist.“

Starkregenereignisse vorausschauend managen

Integriertes Regenwassermanagement am Beispiel eines Logistikzentrums. Quelle: Hauraton

Von Starkregenereignisse sind insbesondere versiegelte Flächen – wie zum Beispiel im Logistikbereich – betroffen. Durch präventives Handeln könne in Außenbereichen gelagerte Waren vor Schaden bewahrt werden. Mit dem virtuellen Zusammenfließen im Dashboard, das gemeinsam von Awatree und Hauraton entwickelt wurde, kann Retentionsvolumen sinnvoll gemanagt werden und Systeme auch bei Starkregenergebnissen resilienter gemacht werden.

Durch den „intelligenten Einsatz digitaler Technologien“ hat sich das Awatree die nachhaltige Nutzung von Ressourcen zum Ziel gesetzt. Gemeinsam mit seinen Partnern entwickelt Awatree digitale Innovationen und neue Geschäftsmodelle und unterstützt diese dabei von der Idee bis zur Umsetzung. Ein Beispiel hierfür ist das eigene Proof-of Concept: Eine smarte Bewässerungssitzbank trägt durch den cleveren Einsatz von Technologie deutschlandweit zur Rettung von Stadtbäumen und zur Ressourcenschonung bei.

Kooperation beider Unternehmen seit 2023

Digitales Betriebsdaten-Monitoring. Bild: Hauraton

Zur IFAT 2024 hat Hauraton seine Technologiepartnerschaft mit Awatree bekanntgegeben. Ziel des Unternehmens sei es, digitale Produkte und Lösungen schnell, technisch sicher und mit hohem Anspruch zu entwickeln. In den letzten Monaten haben die Unternehmen nach eigenen Angaben bereits intensiv an Neuentwicklungen gearbeitet und viele Gespräche mit potenziellen Kunden geführt.

Für das zweite Halbjahr 2024 sind weitere umfassende Praxistests zur Optimierung neuer Produkte und Beratungsangebote für die komplexen Systeme geplant. Ziel der Kooperationspartner sei es, das digitale Regenwassermanagement der Zukunft zu planen und passende Serviceleistungen zu entwickeln. Awatree ist zudem für die technische Umsetzung mit der Entwicklung bzw. Anpassung von Sensoren (Temperatur, Füllstand, Wasserqualität etc.) und Aktoren, der Programmierung der Schnittstellen und Algorithmen sowie der Ausgabeformate verantwortlich.

(Quelle: Hauraton)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Unterirdische Versickerungsanlage in Kita: Spielflächen statt Sickermulden für Regenwasser

Unterirdische Versickerungsanlage in Kita: Spielflächen statt Sickermulden für Regenwasser

Autor: Von Klaus W. König
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Für die Versickerung des Regenwassers sind bewachsene Mulden die erste Wahl. Der Reinigungseffekt durch den darunter liegenden Oberboden ist ausreichend, wenn der Niederschlag unbelastet ist. Die Ausführungskosten sind moderat, eine Erlaubnis der ...

Zum Produkt

Starkregen – so stellt sich der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung in Lünen auf

Starkregen – so stellt sich der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung in Lünen auf

Autor: Von Daniela Fiege
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Klimaveränderungen, die wir gerade in Form von Hitzeperioden erleben, führen zunehmend auch zu lokal auftretenden Starkregenereignissen. Diese Ereignisse treten oftmals ohne nennenswerte Vorwarnzeiten auf. Auch der Ort, wo sich das ...

Zum Produkt

Starkregen und dessen Schadensreduzierung durch zusätzliche grabenlose Leitungen

Starkregen und dessen Schadensreduzierung durch zusätzliche grabenlose Leitungen

Autor: Von Hans-Joachim Bayer
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Sogenannte Jahrhundert-Niederschlagsereignisse werden immer häufiger, die Abstände dazwischen immer kürzer und die daraus resultierenden Schadensereignisse immer größer. Abflusssysteme können die in kürzester Zeit auftretenden ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter

 

Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: