Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Neues Barcode-Etikett erleichtert Dokumentation und Rückverfolgung

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Kathrin Mundt

Neues Barcode-Etikett erleichtert Dokumentation und Rückverfolgung
Sorgenfrei mit einem Scan. Bild: Aliaxis

Mit dem neuen FRIALEN-Barcode-Etikett macht Aliaxis Deutschland den nächsten Schritt in Sachen Digitalisierung. Der neue 2D-Barcode ergänzt demnächst die bestehenden 1D-Barcodes auf allen FRIALEN-Sicherheitsfittings. Aliaxis erfüllt damit die neuen Anforderungen nach ISO 12176-5 und bietet seinen Kunden starke Vorteile: Per Scanner oder App sind viele wichtigen Daten schnell und sicher einlesbar, neben Schweißdaten z. B. weitere Informationen zum Produkt, zum Hersteller oder zur Rückverfolgbarkeit (Traceability).
Ein Scan genügt, um alle wichtigen Informationen zu erhalten. Ein separates, einzelnes Erfassen der 1D-Barcodes ist nicht mehr nötig. Eine große Zeitersparnis und Arbeitserleichterung auf der Baustelle also.

Einlesen per Scanner oder App

Das Einlesen erfolgt bequem per 2D-Scanner am FRIAMAT oder über die FRIAMAT-App für das Smartphone. Die FRIAMAT-App ermöglicht es zudem, die Schweiß- und Rückverfolgungsdaten automatisch mit Geodaten sowie Fotos und weiteren Informationen zu verknüpfen. So profitiert der Kunde von einer noch besseren Leitungsdokumentation.
Alle aktuellen Anforderungen an Sicherheit und einfache Nutzbarkeit der Daten werden erfüllt. Die erweiterten Produktinformationen sind im 2D-Code verschlüsselt und können bei der Erfassung mit FRIAMAT und FRIAMAT-APP für die Weiterverarbeitung in anderen Systemen unserer Kunden genutzt werden. Ein digitaler Vorsprung, der für effizienteres Arbeiten sorgt.
Die sukzessive Einführung des 2D-Barcodes auf den Schweißbarcode-Etiketten hat mit den FRIALEN-Produkten begonnen.

Dokumentation leicht gemacht

Mit dem FRIAMAT 7 prime und FRIAMAT prime eco dokumentieren Sie alle relevanten Informationen einfach und schnell. Ob Schweiß-, Traceability- oder GPS-Daten. Auch weitere Daten zur Baustelle lassen sich erfassen und speichern.
Mit dem neuen, optionalen 1D/2D-Barcodescanner ist der FRIAMAT nun bereit auch 2D-Barcodes nach ISO 12176-5 einzulesen. Mit nur einem Scan-Vorgang (One Scan Fuse) erfassen Sie damit alle für die Schweißung notwendigen Informationen inklusive Traceability-Daten und erweiterte Produktinformationen.

Das könnte Sie interessieren

Bolivianischer Versorger setzt für neues Trinkwassernetz auf Erdraketen
Lindschulte: Neue Erdöl-Pipeline geplant
Deutschlands erste klimaneutrale Gasstation steht in Potsdam
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Kostenfreier Fachbericht: Neues Verfahren zur Feststellung von Rohrbewegung, Spannung und  Minderdeckung

Kostenfreier Fachbericht: Neues Verfahren zur Feststellung von Rohrbewegung, Spannung und Minderdeckung

Autor: Mark Glinka, Dr.-Ing. habil. Steffen Päßler, Harry Diegel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Im Beitrag wird ein alternatives Verfahren für die nahtlose, kosteneffiziente und genaue Dokumentation vorgestellt, das Grenzen etablierter Verfahren überwindet und einen neuen Ansatz für die Verifikation von Bestandsdaten erdverlegter ...

Zum Produkt

Digital und integriert – Instandhaltungsmanagement bei Gelsenwasser

Digital und integriert – Instandhaltungsmanagement bei Gelsenwasser

Autor: Von Stefan Sanft, Janis Halbach und Philipp Thomas
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

„Was will denn wieder das Asset Management?“, fragt der Betrieb. „Der Betrieb macht auch wieder sein eigenes Ding!“, nörgelt der Asset Manager. „Mal wieder keine klaren Anforderungen aus dem Fachbereich“, beschwert sich die IT. Sollten ...

Zum Produkt

Technische Machbarkeit der Löschwasserbereitstellung für den Objektschutz aus dem Trinkwasserversorgungsnetz

Technische Machbarkeit der Löschwasserbereitstellung für den Objektschutz aus dem Trinkwasserversorgungsnetz

Autor: Von Philipp Klingel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Bereitstellung von Löschwasser für private Feuerlösch- und Brandschutzeinrichtungen erfolgt vielfach aus dem Trinkwasserversorgungsnetz. Dabei übersteigt der Löschwasser- den Trinkwasserbedarf in der Regel deutlich. Der Umsetzung sind durch ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

Kroll & Ziller GmbH & Co. KG - Dichtungstechnik für den Rohrleitungsbau

Themen: Komponenten | Leitungsbau

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 Gummi-Stahl-Flanschdichtungen G-ST Flanschdichtungen G-ST Profildichtungen G-ST

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter