Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
Schlammwasserleitung Ultrafiltrationseinheit
Foto: SIMONA

PP-H-Rohre und -Formteile im neuen Wasserwerk Murrtal im Einsatz

Kategorie:
Thema:
Autor: Kathrin Mundt

Umwälzleitung Neutralisationsbehälter

Für den Einsatz in Wasserwerken ist SIMONA® PP-H AlphaPlus® als α-nukleiertes homopolymeres Polypropylen (PP-H) prädestiniert. Die feine Kristallitstruktur des Werkstoffs wirkt sich äußerst positiv auf die Oberflächenrauigkeit der medienführenden Rohrinnenflächen aus. Dadurch reduziert sich die Rohrreibung stark und verringert Druckverluste. Zudem ist die äußerst geringe Oberflächenrauigkeit ein entscheidendes Qualitätskriterium, um die Gefahr von Anhaftungen an den Rohrinnenflächen und damit Verunreinigungen des Trinkwassers zu minimieren. Diese Eigenschaften überzeugten auch Keller Industriemontagen, der sich bei der Auswahl der Werkstoffe u. a. für PP-H AlphaPlus®-Produkte von SIMONA entschied.

Die Ausgangslage

Der Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg (NOW) hat sich dazu entschieden, Rohwasser aus ca. 60 Brunnen und Quellen im Wasserwerk Murrtal nach modernsten technischen und ökologischen Maßgaben aufzubereiten und (teil-) zu enthärten. Neben einer Ultrafiltrationsanlage zur Entfernung von Trübstoffen, Mikroplastik und Krankheitserregern sollten auch Aktivkohlefilter eingebaut werden, um auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oder Medikamenten vorbereitet zu sein. Zur Enthärtung des Wassers ist das da CARIX-Verfahren zum Einsatz gekommen. Eine UV-Desinfektionsanlage kann als zusätzliche Sicherheitsstufe eingesetzt werden.

Die Aufgabe

Für den Neubau des Wasserwerks wurden an die eingesetzten Rohrleitungssysteme besonders hohe Anforderungen gestellt. Neben einer ausgezeichneten Langlebigkeit und geringen Inkrustationen sollte das Rohrsystem auch für den Trinkwassereinsatz geeignet sein.

Die Lösung

Die Lieferung der SIMONA® PP-H AlphaPlus®-Rohre, Formteile und SIMONA® PP-H AlphaPlus®-Platten erfolgte sowohl zur Vorfertigung zum Produktionsstandort der Keller Industriemontagen GmbH in Durmersheim als auch direkt auf die Baustelle zur Rohrleitungsmontage. Die Durchmesser der PP-H AlphaPlus®-100 Rohre rangierten in den Dimensionen von 20–280 mm in SDR 17,6.

Mit den entsprechenden SIMONA® PP-H AlphaPlus®-Formteilen wie T-Stücke, Bögen, Reduzierungen, V-Bunde und Losflansche ist ein komplettes Rohrsystem für die Ultrafiltrationsanlage, die Neutralisationsbehälter und die Verbindungsleitungen der unterschiedlichen Aufbereitungsschritte entstanden. Aufgrund der Trinkwasserzulassung gemäß KTW und NSF61 sind diese für diesen Einsatzzweck bestens geeignet.

Die SIMONA® PP-H AlphaPlus®-Platten wurden vielseitig auch für die Anbringung der Messtechnik eingesetzt. Nach einer Bauzeit von drei Jahren, einer Gesamtinvestition von rund 14,2 Mio. Euro (netto) konnte das neue Wasserwerk Murrtal in Betrieb gehen. Das Wasserwerk ist in der Lage rund 6,9 Mio. Liter Trinkwasser am Tag zu erzeugen.

(Quelle: SIMONA)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

Anton Meyer GmbH & Co. KG

Themen: Leitungsbau | H2 | Wasser | Gas

Anton Meyer GmbH & Co.

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter