Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

EU-Gerichtshof fällt Urteil zu FFH-Gebietsaufhebung

Kategorie:
Autor: Redaktion

EU-Gerichtshof fällt Urteil zu FFH-Gebietsaufhebung

Erfüllt ein Natura-2000-Gebiet seine festgesetzten Eigenschaften zum Schutz der Umwelt, ist eine Beschränkung des Eigentums gerechtfertigt. Das hat der Gerichtshof der Europäischen Union letzte Woche entschieden. Wenn aber infolge von Umweltschäden und trotz Beachtung der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie (FFH-RL) ein Gebiet endgültig nicht mehr zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume und Arten beiträgt, kann die zuständige nationale Behörde bei der EU-Kommission die Aufhebung der Klassifizierung des Schutzgebiets beantragen.

 

In dem verhandelten Fall geht es um das Natura-2000-Gebiet „Brughiera del Dosso“ in der Lombardei in Italien. Es ist 2004 in die Liste von „Gebieten mit gemeinschaftlicher Bedeutung“ aufgenommen und somit zum Schutzgebiet des Natura-2000-Netzes hinzugefügt worden. In der Zwischenzeit ist auf Bestreben der regionalen lombardischen Behörden der nahegelegene Flughafen Mailand-Malpensa vergrößert worden. Der Eigentümer einer Teilfläche des Schutzgebietes, die Gesellschaft Cascina Tre Pini, sieht nun durch negative Auswirkungen des Flughafens die Schutzfunktion des Areals beeinträchtigt und beantragte zuerst vor italienischen Gerichten, die Klassifizierung als Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung aufzuheben und als Schutzgebiet zu entwidmen, um von seinen Eigentumsrechten an dem Gebiet Gebrauch machen zu können. Da die nationalen Behörden keine Entscheidung fällen wollten, reichten sie die Fall an den Gerichtshof der EU weiter.

 

Nun hat der Gerichtshof geurteilt, dass prinzipiell der Schutzstatus eines Gebietes aufgehoben werden kann, wenn es seine ursprüngliche Schutzfunktion endgültig nicht mehr gewährleisten kann. Allein die ökologische Schädigung des Gebiets reiche dazu jedoch nicht aus. Auch die Verletzung der Schutzpflicht für das Gebiet durch den zuständigen EU-Mitgliedstaat sei kein hinreichender Grund. Ein verfehltes Management kann also nicht direkt dazu führen, dass ein Gebiet entwidmet wird.

Durch die FFH-Richtlinie wurde seit 1992 mit dem Natura-2000-Netz das größte ökologische Netz der Welt errichtet. 2010 umfasste es bereits 18 % der Landfläche der EU.

Das könnte Sie interessieren

Neuerscheinung: DWA-A 787 Entwurf
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf Merkblatt DWA-M 149-9
Seminarangebote der Gütegemeinschaft Kanalbau: Qualität durch Qualifikation
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Rohrleitungen und Kabel für eine nachhaltige Zukunftsgesellschaft

Rohrleitungen und Kabel für eine nachhaltige Zukunftsgesellschaft

Themenbereich:

Informieren Sie sich hier exklusiv: Mit den Vorträgen des abgesagten 35. Oldenburger Rohrleitungsforums, die im vorliegenden IRO-Tagungsband zusammengefasst sind, erhalten Sie einen hervorragenden Überblick über die Trends im Rohrleitungsbau ...

Zum Produkt

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Autor: Von Benedikt Stentrup
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Zahl der defekten, sanierungsbedürftigen Kanäle in Deutschland ist hoch. In diesem Kontext sind somit zügige und wirtschaftliche Lösungen gefragt. Ausführende Unternehmen wie die Sanierungstechnik Dommel GmbH setzen daher bei der ...

Zum Produkt

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Autor: Von Christoph Aigner und Christoph Bennerscheidt
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nirgendwo anders sind die Klimaerwärmung und die damit ansteigenden Temperaturen so deutlich zu spüren wie in unseren Städten. In den Sommermonaten kühlen sich die mit Asphalt und Beton versiegelten Böden nicht ab, bei Starkregen können sie ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

E. Vogelsang Dipl.-Ing. GmbH & Co. KG

Thema: Korrosionsschutz

PE-Butylbänder Bitumenbänder Werknormbänder Schrumpfmaterial Petrolatumbänder Sonderprodukte

Weilekes Elektronik GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Messtechnik für den Kathodischen

Vitalis KKS & Elektrotechnik Service GmbH

Thema: Korrosionsschutz

DVGW GW 11:2013, A2 u. A3 DIN EN ISO 15257:2017 Grad 2-4, 5.2 DIN EN ISO 9001:2015 und SCCP DIN EN ISO14555 und GW 15 Fachbetrieb nach

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG

Thema: Grabenloser Leitungsbau

Gräben aufreißen, wenn es bessere Lösungen gibt? TRACTO ist Mitbegründer, Gestalter und Innovator der grabenlosen Technik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen und Zubehör für die unterirdische Verlegung und Erneuerung von Rohrleitungen. Seit der Gründung im Jahr

SWM Services GmbH - M-Korrosionsschutz

Thema: Korrosionsschutz

Ein Unternehmen der Stadtwerke

STEFFEL KKS GmbH

Thema: Korrosionsschutz

GW 11 / über 30 Personenzertifizierungen nach DIN EN ISO 15257 / NACE Sachverständige nach DVGW G100 ISO 9001 / ISO 14001 / ISO 45001/ SCCP/ WHG Weitere Niederlassungen in Ihrer Nähe: Berlin • Oldenburg • Stuttgart • Kempen • Schwelm • Würzburg •

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter