Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

IT-Sicherheitsgesetz verabschiedet

Der Deutsche Bundestag hat am 12.06.2015 das sog. IT-Sicherheitsgesetz verabschiedet. Betreiber Kritischer Infrastrukturen, z.B. Wasserversorger, müssen damit künftig einen Mindeststandard einhalten und Sicherheitsvorfälle an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) melden.

von | 30.06.15

Darüber hinaus werden zur Steigerung der IT-Sicherheit im Internet die Anforderungen an die Anbieter von Telekommunikations- und Telemediendiensten erhöht. Parallel dazu werden die Kompetenzen des BSI und der Bundesnetzagentur (für den Bereich Energie) sowie die Ermittlungszuständigkeiten des Bundeskriminalamtes im Bereich der Computerdelikte ausgebaut. Bei der Abstimmung für den Entwurf des Gesetzes im Bundestag am 12.6 stimmten die Abgeordneten auch einer Reihe von Änderungen zu.
Thema: IT-Sicherheit auf 5. Praxistag Wasserversorgungsnetze
Gerade für die Wasser-Branche wird der Bereich der IT-Sicherheit zunehmend wichtiger, sind doch hier mit ganzen Versorgungsnetzen empfindliche Infrastrukturen mögliche Angriffsziele für Hacker. Deshalb findet auf dem 5. Praxistag Wasserversorgungsnetze, den die 3R in Kooperation mit dem iro am 10.11.2015 in Essen abhält, ein eigener Block “IT-Sicherheit im Bereich Wasserversorgungsnetze” im Vortragsprogramm platz. So wird z.B. anhand erster großer Pilotentests für die IT-Netzsicherheit von Versorgungsunternehmen gezeigt, welche Schwachstellen besonders gefährlich sind und, wie Netze mithilfe verschiedener Verschlüsselungstechniken gegen mögliche Angriffe geschützt werden können.
Entsprechende Branchen-Verbände wie der DVGW arbeiten bereits seit 2014 im Branchenarbeitskreis Wasser und im Branchenarbeitskreis Energie innerhalb des UP KRITIS (BSI) mit und begleiten die untergesetzlichen Umsetzungsmaßnahmen.
VKU begrüßt Gesetz
Auf Seiten der kommunalen Unternehmen wird durch den VKU begrüßt, dass der Gesetzgeber bundesweit einheitliche Vorgaben schaffen möchte, die die Sicherheit informationstechnischer Systeme insbesondere von Betreibern Kritischer Infrastrukturen erhöhen.
Dazu VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: “Wir begrüßen, dass der Gesetzgeber die systemrelevanten Infrastrukturen stärker in die Verantwortung nimmt, dabei jedoch den Besonderheiten der tangierten Infrastrukturen wie der Wasserver- und Abwasserentsorgung, der Energieversorgung und auch der Telekommunikation Rechnung trägt.” Gerade für die kleinteilige kommunale Wasserwirtschaft sei eine solche sachgemessene Abgrenzung sachgerecht. Aus Sicht der kommunalen Unternehmen sei es sinnvoll, dass nun auch die Hersteller informationstechnischer Systeme stärker in die Pflicht genommen würden. Dadurch erhielten die kommunalen Unternehmen, die kritische Infrastrukturen betreiben, eine größere Rechtssicherheit.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Sicherheit in der Informationstechnik.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren
Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren

Um Schwankungen von Sonnen- und Windenergie auszugleichen, sollen ab 2035 dezentrale Gaskraftwerke hauptsächlich mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Im Verbundprojekt Phoenix, das von Rolls-Royce Power Systems geleitet wird, unterstützt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Entwicklung des Prototyps für eine neue Generation von Wasserstoffmotoren.

mehr lesen
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

mehr lesen
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim

Die Frankfurter Mainova AG heizt künftig über 600 Haushalte in Ein- und Mehrfamilienhäusern in Hattersheim am Main mit klimafreundlicher Abwärme aus einem Rechenzentrum von NTT DATA. Der regionale Energieversorger und der weltweit operierende Rechenzentrumsbetreiber Global Data Centers, ein Geschäftsbereich von NTT DATA, stellten zusammen mit den Projektentwicklern Kleespies und Saentis Family Office am 18. Juni das innovative Energiekonzept in Anwesenheit vom Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling vor.

mehr lesen
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an

Mit 109,8 Mio. Euro Überschuss schließt der Konzern Hamburg Wasser das Geschäftsjahr 2023 äußerst erfolgreich ab. Die Hamburger Wasserwerke GmbH erwirtschafteten dabei ein Ergebnis von 43,8 Mio. Euro, die Hamburger Stadtentwässerung AöR 65,2 Mio. Euro und Tochterunternehmen 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn aus dem Trinkwasserverkauf wird an die Freie und Hansestadt Hamburg abgeführt.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

Autor: Von Mike Beck
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Netzbetreiber stehen unter zunehmendem Druck, ihre Planungs- und Bauprozesse effizient und effektiv zu gestalten. Um die Netzbetreiber fit für die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte zu machen, ist eine graduelle Effizienzverbesserung nicht ...

Zum Produkt

Mobile Verwaltung von Objekten im Wasser-und Kanalnetz

Mobile Verwaltung von Objekten im Wasser-und Kanalnetz

Autor: Von Michael Lodes
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Autor: Von Philipp Baumann und Sebastian Lang
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Um stets allen für eine verantwortungsvolle Gas- und Wasserversorgung erforderlichen Zertifizierungs- und Qualifizierungsaspekten gerecht zu werden, müssen Versorgungs- und Leitungsbauunternehmen eine Vielzahl komplexer organisatorischer und ...

Zum Produkt