Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Aufruf zur Mitarbeit: Merkblatt DWA-M 145-4

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Kathrin Mundt

Aufruf zur Mitarbeit: Merkblatt DWA-M 145-4

Erarbeitet werden soll das Merkblatt DWA-M 145-4

„Kanalinformationssysteme – Teil 4: Metasystematik zur Netzauskunft“

Abwasserbetriebe sind aufgrund ihrer Verkehrssicherungspflicht zur Erteilung von Netzauskünften verpflichtet. Der Auskunftssuchende muss seiner Sorgfaltspflicht nachkommen, indem er bei allen betroffenen Unternehmen Netzauskünfte einholt. In der Praxis hat die Anzahl der Infrastrukturbetreiber in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Darüber hinaus ergeben sich aufgrund der Veränderungen in Unternehmen häufig Änderungen in den Zuständigkeiten zur Netzinfrastruktur. Dies erschwert dem Auskunftssuchenden die Wahrnehmung seiner Sorgfaltspflicht. Die Anzahl der Anfragen im Rahmen von Bauaktivitäten hat ebenfalls deutlich zugenommen. Form und Inhalt der Anfragen sind dabei zunehmend unterschiedlich strukturiert. Eine geeignete Regel zur digitalen Steuerung der Anfragen im Auskunftsverfahren, die der derzeitigen Praxis Rechnung trägt, steht momentan nicht zur Verfügung.

Mit dem neuen Merkblatt DWA-M 145-4 wird die Möglichkeit geschaffen, den Anfrageweg grundsätzlich zu vereinheitlichen, um z.B. Mehrfachanfragen zum gleichen Bauvorhaben zu identifizieren. Darüber hinaus wird die Anlagensicherheit der Netzinfrastruktur durch einen erhöhten Bekanntheitsgrad gesteigert. Ein weiteres Ziel des Merkblatts ist neben einer einheitlichen Bereitstellung von Netzgebietsflächen die Standardisierung der Anfrage und der anschließenden digitalen Datenverarbeitung. Ebenso wird die Grundlage für die Prozessoptimierung der Anfrage im Auskunftsprozess geschaffen. Mit der Verwendung geeigneter ISO-Standards in IT-gestützten Lösungen kann die Vollständigkeit der Anfrage sichergestellt werden.
Sowohl für den Auskunftssuchenden als auch für den Abwasserbetrieb ergibt sich ein Anpassungsbedarf im Auskunftsverfahren. In diesem Zusammenhang sind vorhandene Schnittstellen anzupassen bzw. bereitzustellen.

Das Merkblatt DWA-M 145-4 richtet sich an Abwasserbetriebe, Bauunternehmen und Beteiligte im Bauprozess.

Das bestehende Merkblatt DVGW GW 115 „Metasystematik zur Netzauskunft“, bei dessen Erarbeitung die DWA eingebunden war, wird von einer Redaktionsgruppe, bestehend aus Mitgliedern des Fachausschusses ES-1 „Grundsatzfragen/Anforderungen“, des Fachausschusses ES-5 „Bau“, der Arbeitsgruppe ES-1.6 „Kanalinformationssysteme“ und der DWA-Bundesgeschäftsstelle, inhaltlich an das DWA-Regelwerk angepasst und in das Merkblatt DWA-M 145-4 überführt.

Kontakt: DWA-Bundesgeschäftsstelle, Dipl.-Ing. Christian Berger, Tel. +49 2242 872-126, Team-ES@dwa.de

 

Das könnte Sie interessieren

Neuerscheinung: DVGW-Arbeitsblatt W 339
Aufruf zur Mitarbeit: Merkblatt DWA-M 104
Neuerscheinung: DVGW-Arbeitsblatt G 100
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

Kroll & Ziller GmbH & Co. KG - Dichtungstechnik für den Rohrleitungsbau

Themen: Komponenten | Leitungsbau

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 Gummi-Stahl-Flanschdichtungen G-ST Flanschdichtungen G-ST Profildichtungen G-ST

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter