Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Neue VDI-Richtlinie zu Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen

Kategorie:
Thema:
Autor: Finn Gidion

Neue VDI-Richtlinie zu Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen
(Quelle: Vassilios Vrangos)

Der Begriff der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) steht für alle Verfahren, bei denen eine Energiewandlungsanlage aus den zugeführten Energien gleichzeitig Kraft und Wärme erzeugt und an Verbraucher abgibt. Die neue VDI 4608 Blatt 1 verdeutlicht, welche Anlagen, Systeme und Systemtechniken dem Bereich der gekoppelten Erzeugung zugerechnet werden.

VDI 4608 Blatt 1 geht auf die unterschiedlichen Einsatzarten der KWK ein und schließt definitorische Lücken, die bislang auch im Fachgespräch zu Missverständnissen führen. Die Richtlinie wendet sich primär an Planende und Betreibende energietechnischer Anlagen, sowie an Sachverständige, Überwachungsbehörden und -institute. 

Thermodynamische Effizienz 

Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen sind eine Antwort auf den hohen Energiebedarf unserer Gesellschaft. Sie erhöhen die Effizienz thermodynamischer Anlagen und erfüllen einen oft sinnvollen Mehrfachnutzen. Ihre Verbreitung nimmt daher weiterhin zu. Auch unter Gesichtspunkten der Energieeinsparung sind Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung nützlich: So kann hier bis zu einem Drittel der Primärenergie eingespart werden. 

Eindeutig definieren 

Doch trotz aller Beliebtheit existieren rund um die Anlagen noch einige Unklarheiten, u.a. bei den Begrifflichkeiten. Das erschwert Kooperationen und gemeinsame Vorhaben in Forschung und Energiewirtschaft. Die Richtlinienreihe VDI 4608 will die vorhandenen Lücken schließen und zu eindeutigen Definitionen beitragen. Das Blatt 1 widmet sich den Definitionen, Festlegungen und Abgrenzungen, die thematisch mit Kraft-Wärme-Kopplung zusammenhängen. Die Richtlinie grenzt den Bereich ein und hilft bei der Einordnung von energietechnischen Anlagen und Systemen. 

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten 

VDI 4608 Blatt 1 geht auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von KWK ein, unter Berücksichtigung der Punkte Anlagentechnik, Energieträger und Verbraucherprofile. Sie betrachtet zudem energetische Gesichtspunkte, die bei der Auslegung von KWK-Anlagen zu beachten sind. Dazu gehören Zielsetzungen und Grundlagen, mögliche Anlagenkonzepte, prozessbezogene Anwendungen und die Flexibilität der Anlagen. Hinweise zu Bewertung, sowie Kosten und Emissionen von KWK-Anlagen finden sich in VDI 4608 Blatt 2. 

Daten zur Publikation 

Herausgeber der Richtlinie VDI 4608 Blatt 1 „Energiesysteme – Kraft-Wärme-Kopplung – Grundlagen und Beispiele“ ist die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU). Die Richtlinie ist im März 2021 als Entwurf erschienen und kann zum Preis ab EUR 81,80 beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601-2260) bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/4608 oder www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gbg@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 31.08.2021. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden. 

Das könnte Sie interessieren

Neuerscheinung: Arbeitsblatt DWA-A 133
Bundestag billigt Pläne zur Beschleunigung des Netzausbaus
Aufruf zur Mitarbeit: G 265-1
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Zustandserfassung von Fern- und Nahwärmenetzen durch drohnengestützte Thermografie

Zustandserfassung von Fern- und Nahwärmenetzen durch drohnengestützte Thermografie

Autor: Fernwärme-Forschungsinstitut, Hemmingen
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Definition einer fundierten Strategie für Instandhaltung und Sanierung im Bereich der leitungsgebundenen Wärmeverteilung mit einer zutreffenden Bestimmung der Nutzungsdauer von Netzabschnitten und damit einer präzisen zeitlichen Festlegung ...

Zum Produkt

Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von werkmäßig gedämmten Doppelrohren

Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von werkmäßig gedämmten Doppelrohren

Autor: Von Sönke Kraft
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die messtechnische Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit der Wärmedämmung in werkmäßig gedämmten Doppelrohrsystemen scheiterte bislang an der im Vergleich zu Einzelrohrsystemen komplexeren Geometrie der Doppelrohrsysteme. Im Rahmen eines vom ...

Zum Produkt

Alterung von Wärmenetzen – Einflussgrößen und Modelle

Alterung von Wärmenetzen – Einflussgrößen und Modelle

Autor: Ingo Weidlich
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Wärmenetze verändern mit der Zeit kontinuierlich ihren Zustand. Wichtige Funktionen und Eigenschaften degradieren und führen irgendwann zu einem Erneuerungsbedarf der Leitung. Diese Alterungsprozesse verlaufen in der Regel langsam und sind von ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter