Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

forum kks lädt nach Esslingen

Kategorie:
Autor: Redaktion

forum kks lädt nach Esslingen

Das forum kks besteht aus einer mehrtägigen Vortragsveranstaltung zum Thema Kathodischer Korrosionsschutz mit einer begleitenden Ausstellung. In jedem Jahr steht ein anderes Anwendungsgebiet des KKS in Fokus.
Das forum kks im kommenden Januar umfasst den fkks infotag 2016 sowie die Jahreshauptversammlung. Kompetente Referenten vermitteln den Teilnehmern auf diesem Branchentreff in Vorträgen die neuesten Erkenntnisse und aktuellen Entwicklungen im Kathodischen Korrosionsschutz sowie Praxiserfahrungen bei der Anwendung des KKS. In den Pausen zwischen den Vorträgen sowie vor oder nach der Veranstaltung ist ausreichend Raum für Diskussionen und Meinungsaustausch.
Die begleitende Ausstellung unterstützt den Informationsaustausch und führt zu einem lebhaften Dialog zwischen Herstellern und Anwendern.
kks infotag 2016 – KKS für innere Oberflächen (KKS-I)
Mit der Anwendung des kathodischen Korrosionsschutzes steht ein sicheres und erprobtes Mittel zur Verhinderung von Korrosion im Inneren von metallischen Anlagen zur Verfügung. Oft stellt der KKS-I bei vielen Anlagen hohe Anforderungen an die Kenntnisse von Planern und Ausführenden, da naturgemäß die Elektrolyte der Transport- oder Lagermedien unterschiedlichster Art sein können und die Geometrie der Anlagen besonderer Beachtung bedarf. Je nach Anwendungsfall kann das Verständnis anderer klassischer Anwendungsbereiche des KKS, wie äußerer Schutz von Rohrleitungen, kathodischer Schutz von komplexen Anlagen, kathodischer Schutz von Anlagen in der Maritimen Technik, aber auch Anwendung des kathodischen Schutzes von Stahl in Beton, hilfreiche Grundlagen liefern.
Im Bereich kommerzieller Trinkwasserspeicher, die in einer großen Millionenzahl allein schon in Deutschland aufgestellt sind und sich in quasi jedem Haushalt finden, hat sich der kathodische Innenschutz über Jahrzehnte hinweg bestens bewährt und ist – weitgehend unbemerkter – Korrosionsschutzstandard geworden. Insbesondere bei Anwendungen in technischen Anlagen, wo aufgrund der Elektrolytzusammensetzung oder der Strömungsverhältnisse Bedingungen auftreten, die als nicht klassisch zu bezeichnen sind, sind häufig tiefergehende Kenntnisse der Chemie, Elektrochemie etc. erforderlich.
Fachübergreifendes Wissen stellt in der Regel eine Grundvoraussetzung zur kompetenten Anwendung des KKS-I dar. Orientiert an den Vorgaben der EN 12499 bietet die Veranstaltung einen Einblick in die Spezifika zur Anwendung des kathodischen Korrosionsschutzes im Inneren von Anlagen. Der Rahmen der Veranstaltung umfasst Ausführungen zu chemischen und elektrochemischen Grundlagen, sowie Planungsgrundsätze und Beispiele über die praktische der Ausführung von KKS-I Anlagen.
Ziel der Veranstaltung ist eine umfassende Informationsvermittlung zur Anwendung des kathodischen Innenschutzes KKS-I und die Bereitstellung von Hintergrundwissen, um die Sicherheit in der Planung und praktischen Ausführung zu erhöhen.
Zielgruppe sind Ingenieure, Planer, Ausführende, Materialhersteller und sonstige KKS-Interessierte, die sich über Anwendungsmöglichkeiten, den aktuellen Stand der Normung, Praxisbelange sowie zukunftsweisende Trends zur Anwendung des kathodischen Korrosionsschutzes im Inneren von metallischen Anlagen informieren wollen.
Anmeldungen und weitere Informationen: fkks – Fachverband Kathodischer Korrosionsschutz e. V., Geschäftsstelle, Esslingen, Tel. +49 711 919 927 20, geschaeftsstelle@fkks.de.

Das könnte Sie interessieren

Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Neuer Termin für die Fiberdays22
Jetzt anmelden zum 11. Praxistag Wasserversorgungsnetze
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Autor: Von Benedikt Stentrup
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Zahl der defekten, sanierungsbedürftigen Kanäle in Deutschland ist hoch. In diesem Kontext sind somit zügige und wirtschaftliche Lösungen gefragt. Ausführende Unternehmen wie die Sanierungstechnik Dommel GmbH setzen daher bei der ...

Zum Produkt

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Autor: Von Christoph Aigner und Christoph Bennerscheidt
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nirgendwo anders sind die Klimaerwärmung und die damit ansteigenden Temperaturen so deutlich zu spüren wie in unseren Städten. In den Sommermonaten kühlen sich die mit Asphalt und Beton versiegelten Böden nicht ab, bei Starkregen können sie ...

Zum Produkt

Anschlusssanierung aus nichtbegehbarem Hauptkanal jetzt auch mit LED-Technik

Anschlusssanierung aus nichtbegehbarem Hauptkanal jetzt auch mit LED-Technik

Autor: Von Jürgen Zinnecker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

E. Vogelsang Dipl.-Ing. GmbH & Co. KG

Thema: Korrosionsschutz

PE-Butylbänder Bitumenbänder Werknormbänder Schrumpfmaterial Petrolatumbänder Sonderprodukte

Weilekes Elektronik GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Messtechnik für den Kathodischen

Vitalis KKS & Elektrotechnik Service GmbH

Thema: Korrosionsschutz

DVGW GW 11:2013, A2 u. A3 DIN EN ISO 15257:2017 Grad 2-4, 5.2 DIN EN ISO 9001:2015 und SCCP DIN EN ISO14555 und GW 15 Fachbetrieb nach

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG

Thema: Grabenloser Leitungsbau

Gräben aufreißen, wenn es bessere Lösungen gibt? TRACTO ist Mitbegründer, Gestalter und Innovator der grabenlosen Technik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen und Zubehör für die unterirdische Verlegung und Erneuerung von Rohrleitungen. Seit der Gründung im Jahr

SWM Services GmbH - M-Korrosionsschutz

Thema: Korrosionsschutz

Ein Unternehmen der Stadtwerke

STEFFEL KKS GmbH

Thema: Korrosionsschutz

GW 11 / über 30 Personenzertifizierungen nach DIN EN ISO 15257 / NACE Sachverständige nach DVGW G100 ISO 9001 / ISO 14001 / ISO 45001/ SCCP/ WHG Weitere Niederlassungen in Ihrer Nähe: Berlin • Oldenburg • Stuttgart • Kempen • Schwelm • Würzburg •

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter