Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

gwf-Praxisseminar “Gastechnik / Gasversorgung”

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

gwf-Praxisseminar “Gastechnik / Gasversorgung”

Einen interessanten Einstieg in die Problematik Betriebsführung von Netzen bietet die Fachexkursion am ersten Tag des Seminars zur Betriebsstelle Altenessen der Open Grid Europe GmbH, einschließlich einer Einführung in die Arbeit des Labors. Das anschließende Get-together in geselliger Runde gibt Gelegenheit für weiterführende Diskussionen zu Fragen der Gasbeschaffenheit, Gasanalytik usw.
Inhaltlich widmet sich das gwf-Praxisseminar verschiedenen Fragen der Planung und des Betriebs von Gasnetzen und Gasleitungen. Hierbei sollen sowohl betriebliche als auch strategische Aspekte behandelt werden. Das schließt auch Probleme ein, die bei der Einspeisung von Wasserstoff, z. B. aus PtG-Anlagen, in Erdgasnetze zu lösen sind.
Der Haupttag des Seminars wird eröffnet von Prof. Jens Mischner (FH Erfurt), der ein Berechnungstool zur Simulation von Ausblasevorgängen aus Gashochdruckleitungen vorstellen wird.
Für Netzbetreiber hat bei der Behandlung von Fragen der Einspeisbarkeit von Wasserstoff oder anderen regenerativ erzeugten Gasen in Erdgasnetze die Problematik der Abschätzung der Mengenströme in Netzen hohe Bedeutung. Claudia Hesse (NetConnect Germany) legt in ihrem Vortrag den aktuellen Stand der Dinge für den Bereich der Anwendung von Standardlastprofilen dar.
Die Software SmartSim stellt ein mittlerweile im Markt eingeführtes Simulationstool für die Netzberechnung und die Brennwertverfolgung dar. Christian Fiebig (E.ON Metering) wird in seinem Vortrag auf die zugrunde liegenden Konzepte und Erfahrungen bei der Einführung und Nutzung von SmartSim in verschiedenen Netzen eingehen.
Ein zweiter Teil des Seminars widmet sich ganz direkt diversen Fragen der Energiezukunft und der Rolle der Gasinfrastruktur. Dr. David Bothe (Frontier Economics) referiert zum Wert der Gasinfrastruktur für die Energiewende in Deutschland.
Aus Sicht der Gaswirtschaft wird in diesem Zusammenhang allen Fragen der Sektorenkopplung große Bedeutung beigemessen. Hierfür spielen Power-to-Gas (PtG)-Anlagen eine entscheidende Rolle. René Schoof (Uniper Energy Storage) wird in seinem Vortrag den derzeitigen Stand zu PtG-Anlagen darlegen, sowohl was technische Konzepte und Betriebserfahrungen als auch Aspekte der Markteinbindung solcher Systeme angeht.
Anschließend legt Prof. Mischner eine Idee dar, die letztlich auf ein SNG hinausläuft, das aus Wasserstoff, LPG und Kohlendioxid/Stickstoff besteht und wobbeindexgleich zu einem Erdgas hergestellt werden kann.
Den letzten Vortrag des Tages übernimmt Prof. Hans-Georg Fasold (fasold gasplan), der die derzeitige und künftige Gasversorgungssituation in Deutschland und Europa aus der Sicht eines erfahrenen Systemplaners analysieren wird.
Zum Abschluss des Seminars stehen alle Referenten als Diskutanten zur Verfügung, sodass auch grundsätzliche Fragen im Plenum kritisch und hoffentlich erschöpfend zur Sprache gebracht werden können.
Weitere Informationen unter www.gwf-gas.de/events/gwf-praxisseminar-gastechnik/

 

Das könnte Sie interessieren

Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Neuer Termin für die Fiberdays22
Jetzt anmelden zum 11. Praxistag Wasserversorgungsnetze
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Autor: Von Christoph Ketteler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Autor: Von Marc Oehlmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Celler Unternehmen ISOflanges hat sich entschieden, seine Isolierflanschkonstruktionen der HP2-Baureihe zusätzlich vom DVGW zertifizieren zu lassen, damit seine Kunden noch einen zusätzlichen Nachweis erhalten, dass bei den Isolierflanschen ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter