Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
Düsseldorf, 29.06.2022: Mona Neubauer digicam copyright: Ralph Sondermann, P o s t f a c h 3221, 40748 L a n g e n f e l d, http://www.ralphsondermann.com M 0172/2074420 Keine Persoenlichkeitsrechte von Abgebildeten vorhanden. Nutzung nur journalistisch und gegen H o n o r a r, U r h e b e r nennung und B e l e g e x e m p l a r. Es gelten meine AGB. Abrechnung nach Honorarempfehlung der MFM. No rights of p r i v a c y of the s h o w n p e r s o n s and o b j e c t s available. Using only j o u r n a l i s t i c and for p a y m e n t, copyright note and a u t h o r 's copy. My personal g e n e r a l conditions of b u s i n e s s and d e l i v e r y are valid. search: Deutschland

ecoMetals Day präsentiert sich als Stahltag der Zukunft

Kategorie:
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Geballte Expertise an einem Tag! Zum ecoMetals Day am 21. September 2022 trifft sich die Stahl-Community in der Messe Düsseldorf zum wahrscheinlich nachhaltigsten Termin des Jahres. Im Mittelpunkt des interdisziplinären Fachkongresses steht die Grüne Transformation der Branche.

Mehr als 25 Green-Steel-, Green-Energy- und Circular-Economy-Pioniere aus Unternehmen, Verbänden, Wissenschaft und Politik präsentieren hochkarätige Vorträge und Panel-Diskussionen. Sie verdeutlichen, warum die Dekarbonisierung der Stahl- und Eisenhüttenindustrie eine Gemeinschaftsaufgabe ist, die nur in engem Schulterschluss mit der Energie- und Digitalwirtschaft zu lösen ist.

Neben politischen Vertretern wie Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin setzen Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident und Geschäftsführer der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Dr. Gunther Kegel, Präsident ZVEI & BDI-Vizepräsident sowie Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer „Zukunft Gas“ mit inspirierenden Keynotes die inhaltlichen Leitplanken des Kongresses.

Danach fächert das Programm in die drei parallelen Züge „Green Steel“, „Green Gas“ und „Green Economy“ auf:

  • Im „Green-Steel“-Zug erwarten die Teilnehmer unter anderem Vorträge von Martin Zappe, Salzgitter Flachstahl GmbH, der das Projekt „SALCOS“ vorstellt, von Frank Ahrenhold, Head of Sustainable Steel Production bei thyssenkrupp Steel Europe, der Einblicke in das Dekarbonisierungsprogramm von thyssenkrupp gibt sowie von Jürgen Fries, der den Weg von ArcelorMittal hin zu einer klimaneutralen Stahlproduktion präsentiert.
  • Im zweiten Zug, „Green Gas“, dreht sich alles um den Gamechanger und Dekarbonisierungs-Katalysator Wasserstoff. Samir Khayat von Energy4Climate, der NRW-Landesgesellschaft für Energie und Klimaschutz, Gerrit Riemer, Sprecher der HySteel – Fachkommission im Deutschen Wasserstoffverband DWV, und Gert Müller-Syring, Sprecher des H2-Kompetenzverbundes des DVGW, skizzieren die Eckpunkte einer funktionierenden Wasserstoffwirtschaft. Sie zeigen, was zu tun ist, damit sowohl der industrielle Einsatz von Wasserstoff in der Stahlindustrie als auch der Wasserstoffhochlauf auf breiter Front jetzt hochtourig Fahrt aufnimmt.
  • Im Mittelpunkt des dritten Zuges „Green Economy“ steht die Grüne Transformation. Wie schafft die Branche den Einstieg in die Circular Economy, wie können Ökonomie und Ökologie versöhnt werden und wie kann die Digitalisierung als zentraler Enabler für die umfassende Dekarbonisierung der Stahlproduktion und -weiterverarbeitung genutzt werden?

 

Antworten auf diese Fragen geben Stefan Flapper von H2 Green Steel, der das Konzept des derzeit modernsten Greenfield-Stahlwerks in Schweden vorstellt, als auch Bernd Fleschenberg von TSR Recycling, der den aktuellen Stand der „Closing-the-Loop“-Bemühungen im Stahlrecycling präsentiert sowie Prof. Dieter Wegener, Sprecher des ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0, der die revolutionäre Sprengkraft des Digital Product Passport für die produzierende Industrie beleuchtet.

Für Rainer Salomon, Geschäftsführer der Forschungsvereinigung Stahlanwendung e.V., überzeugt das Programm vor allem durch seinen ganzheitlichen interdisziplinären Ansatz: „Der ecoMetals Day ist genau die richtige Veranstaltung, um den eigenen Status quo zu bestimmen und daraus eine Roadmap für die anstehenden Herausforderungen in der Stahlherstellung und -verarbeitung zur nahezu CO2-freien Produktion zu entwickeln.“

 

Mehr Informationen zum ecoMetals Days am 21. September erhalten Sie hier

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Autor: Von Heinz Doll, Susanne Leddig-Bahls, Wolfgang Buchner, Delia Ewert und Andreas Haacker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die vor Ort härtenden Schlauchliningverfahren werden seit 50 Jahren erfolgreich zur grabenlosen Ertüchtigung schadhafter Abwasserkanäle genutzt. Neben den zunächst entwickelten Synthesefaserlinern (SF-Liner) kommen seit ca. 20 Jahren verstärkt ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

HydroHub - technische H2‑Beratung + Engineering

Themen: H2 | Gas

Erzeugung Power-to-Gas/Power-to-X Energetische

MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA

Themen: Gas | H2

MAX STREICHER GmbH & Co. KG

Zwick Armaturen GmbH

Themen: H2 | Gas

Zwick Armaturen

WS Wärmeprozesstechnik GmbH

Themen: Gas | H2

WS Wärmeprozesstechnik

WS-Reformer GmbH

Themen: H2 | Gas

WS-Reformer

Open Grid Europe GmbH

Themen: Gas | Pipeline

Open Grid Europe

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik GmbH

Themen: Gas | H2

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter