Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Lindauer Seminar: verschoben auf den 9. und 10. September 2021

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Kathrin Mundt

Lindauer Seminar: verschoben auf den 9. und 10. September 2021
Der Veranstalter des Lindauer Seminars, die JT elektronik GmbH, hat nun bekannt gegeben, den Juni-Termin abzusagen. Er gibt aber die Hoffnung noch nicht auf, den „Treffpunkt der Kanalexperten“ im Jahr 2021 noch möglich zu machen und plant jetzt mit dem neuen Termin am 9. und 10. September 2021.

Die COVID-19-Pandemie verhindert nach wie vor Präsenzveranstaltungen. Die traditionell im März stattfindende Fachveranstaltung wurde bereits Ende 2020 in den Juni 2021 verschoben, in der Hoffnung, dass bis dorthin wieder weitestgehende Beschränkungen aufgehoben sind. Damals wude noch davon ausgegangen, dass mit steigendem Impffortschritt die Durchführung der Veranstaltung realistisch sein könnte. Gerne hätte das JT-Team die vielen Teilnehmer und Aussteller im Frühsommer in Lindau begrüßt.

Die aktuelle Situation ergibt nun ein anderes Bild. Die gewünschte Normalität ist noch nicht wieder eingekehrt und angesichts der ernsten Infektionsdynamik und der jüngsten Lockdown-Beschlüsse von Bund und Ländern aufgrund der 3. Welle sieht sich JT gezwungen, zu reagieren. Neuer geplanter Termin des Lindauer Seminars 2021 ist der 9. und 10. September 2021.

Im 34. Lindauer Seminar soll die „Zukunft und ökonomischen Umsetzungen im Kanalbetrieb“ als Kernthema ausgearbeitet und mit den Teilnehmern diskutiert werden. Wie sind wir auf Epidemien oder andere Herausforderungen vorbereitet? Wie kann der Kanalbetrieb bei reduziertem Personal- und Kosteneinsatz, auch ggf. mit neuen Techniken aufrechterhalten werden und muss resultierend aus den bisherigen Erkenntnissen die Sanierung und Planung von Dienstleistungen im Kanalunterhalt besser verzahnt werden? Das soll in der Inselhalle beim 34. Lindauer Seminar 2021 mit dem Titel „Zukunftsfähige Entwässerungssysteme und Instandhaltung von Kanalisationen“ umgesetzt werden.

Zur weiteren Vorgehensweise informiert die Webseite www.jt-elektronik.de und der newsletter@jt-elektronik.de. Bei Fragen zur Veranstaltung können Sie sich jederzeit melden. Falls Sie als Referent mit einem innovativen und prägenden Vorschlag teilnehmen wollen, dann melden Sie sich kurzfristig bei Sonja Jöckel.

Kontakt: Dipl.-Kffr. Sonja Jöckel, Tel. +49 8382 967360, info@jt-elektronik.de

Das könnte Sie interessieren

RSV gestaltet Schlauchlinertag 2021 mit
Web-Seminar: Mit Abwassermonitoring Pandemiewellen schnell erkennen 
Technische Akademie Hannover: Online-Seminar „Urbane Sturzfluten”
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

VIVAX-METROTECH

Themen: Zustandserfassung | Korrosionsschutz

Vivax-Metrotech entwickelt, produziert und vertreibt Geräte für die Ortung von Versorgungsleitungen aller Art. Unser Produktportfolio für die Leitungsortung erstreckt sich von Kabeln – und Rohrleitungen, ferromagnetische Metallsuche, Markerortung, die Beschichtungsanalyse und die Durchführung

MARTIN GmbH - Kathodischer Korrosionsschutz

Themen: Zustandserfassung | Korrosionsschutz

Planungen und Studien Anlagenbau Messungen Streustromuntersuchungen Wechselspannungsuntersuchungen Gutachten und Schadensanalysen Zustandsbewertungen GW11 / G100 / WHG / SCCP / GW15 /

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter