Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Ringraumdichtungen nach FHRK-Standard

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Ringraumdichtungen nach FHRK-Standard

Erstmals wurden Ringraumdichtungen nach dem neuen FHRK-Standard geprüft und zertifiziert. Mit Erhalt der Prüfzertifikate wird den Herstellern und deren Produkten eine nachgewiesene Dichtheit gemäß der neuen FHRK-Prüfgrundlage GE 101 attestiert.

Der Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V., FHRK, entwickelte gemeinsam mit Versorgungsunternehmen und weiteren Anwendern neue Prüfgrundlagen im Bereich der Durchführung von Rohren und Kabeln in Gebäude. Neben den Prüfungen für Ringraumdichtungen zählen hierzu auch Prüfgrundlagen für Futterrohre sowie Kabeldurchführungen auf Bajonettbasis.

In der neuen FHRK-Prüfgrundlage GE 101 für Ringraumdichtungen werden zusätzlich zur klassischen Dichtigkeitsüberprüfung auch weitere Einflussfaktoren wie z. B. mechanisch Kräfte berücksichtigt, die beispielsweise bei der Verarbeitung der Produkte auftreten können. Ein wichtiger Einflussfaktor kann hierbei das Setzungsverhalten der Versorgungsleitungen beim Verdichten des Erdreiches spielen.
Ziel dieser Prüfgrundlagen ist es, dem Kunden und Anwender eine technisch abgesicherte Lösung bieten zu können, die einem einheitlichen Qualitäts- und Produktstandard entspricht. Dabei steht der neue FHRK-Standard für eine Vereinfachung der eingesetzten Systeme, bietet dem Anwender mehr Sicherheit bei der Auswahl und schafft einen neuen und einheitlichen Marktstandard.

Das unabhängige und zertifizierte Prüfinstitut „iro“ ist mit der Prüfungsdurchführung beauftragt. Mit Übergabe der Prüfzertifikate für Ringraumdichtungen konnte das iro-Institut die Prüfungen im Bereich der Ringraumdichtungen abschließen. Im weiteren Verlauf steht die Zertifizierung nach Prüfgrundlage GE 102 für Futterrohre sowie nach der FHRK Prüfgrundlage KD 101 für Kabeldurchführungen auf Bajonettbasis an. Mit bestandener Prüfung und dem Erhalt der Zertifikate können die Hersteller ihre Produkte ab sofort mit einem Label „FHRK-Quality“ kennzeichnen. Zusammen mit dem Prüfzertifikat zählt diese Kennzeichnung als eindeutiges Merkmal für geprüfte Produkte nach FHRK-Standard.

Kontakt: Hauff-Technik GmbH & Co. KG, Hermaringen, Tel. +49 7322 1333-0, office@hauff-technik.de, www.hauff-technik.de

Das könnte Sie interessieren

Startschuss für NRW.Energy4Climate
Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Neuer Termin für die Fiberdays22
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die weiße Wanne – Leitungsdurchdringungen

Die weiße Wanne – Leitungsdurchdringungen

Autor: Von Thomas Wagner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Bestehende Durchdringungen in der nachträglichen Abdichtung erdberührter Bauteile sicher einbinden
Die neue DIN 18533 und GW 390 – Gebäudeabdichtung für Hausanschlüsse neu definiert

Die neue DIN 18533 und GW 390 – Gebäudeabdichtung für Hausanschlüsse neu definiert

Autor: Von Schuck Group
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Durch die in Kraftsetzung der neuen DIN18533 wurden neue Vorgaben für die Abdichtung von erdberührten Bauteilen gültig. Je nachdem welche Rahmenbedingungen bei der Einbaustelle herrschen, müssen u. a. Hauseinführungen unterschiedlich ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter