Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Signal gegen Fachkräftemangel: 43 neue Netzmeister verabschiedet

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Redaktion

Signal gegen Fachkräftemangel: 43 neue Netzmeister verabschiedet

43 Mitarbeiter aus Versorgungs- und Leitungsbauunternehmen hatten an dem vom Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes (brbv) organisierten Kölner Netzmeister-Lehrgang in den Handlungsfeldern Gas und Wasser erfolgreich teilgenommen. Im Rahmen eines feierlichen Empfangs erhielten die neuen Netzmeister aus den Händen von Dipl.-Ing. Lothar Schiffmann, Vorsitzender des Prüfungsausschusses „Netzmeister“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln, und Dipl.-Soz. Wiss. Christopher Meier, Geschäftsführer der IHK Köln, Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung, ihre Meister-Urkunden.
Besondere Mannschaftsleistung
„Wir sind sehr stolz auf diesen Lehrgang, denn er ist ein hoch effizientes Instrument gegen den Fachkräftemangel in unserer Branche“, so Hesselmann an die anwesenden Teilnehmer. Der außerordentlich langjährige Erfolg dieses nun schon 42. Weiterbildungslehrgangs fuße auf einer starken Mannschaftsleistung vieler Beteiligter. So galt der Dank Hesselmanns nicht nur den Lebenspartnern und Familien der neuen Netzmeister, die viel Geduld während der sehr arbeitsintensiven Lernperioden bewiesen hätten. Besonders die hochspezialisierten Dozenten des Lehrgangs, die teilweise neben ihrem Hauptberuf anträten, um ihr umfängliches Wissen an die Jugend weiterzugeben, hätten höchsten Anteil daran, dass der „Geprüfte Netzmeister“ in der gesamten Fachwelt einen so außerordentlich guten Ruf genieße. Darüber hinaus bedankte sich Hesselmann bei allen Mitgliedern des Prüfungsausschusses, bei der IHK Köln sowie beim Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW, Ausbildungszentrum Kerpen, für die allzeit hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Teammitglieder. Last, aber keinesfalls least, würdigte der rbv-Hauptgeschäftsführer den unermüdlichen Einsatz des für die Organisation des Lehrgangs verantwortlichen Kurt Rhode und hob als ein besonderes Highlight im Rahmen der siebenmonatigen Weiterbildung die ganztägige, auf Einladung der Open Grid Europe GmbH erfolgte, und von Dipl.-Ing. Roald Essel koordinierte Fachexkursion zu den OGE-Betriebsstätten hervor.

Das könnte Sie interessieren

Startschuss für NRW.Energy4Climate
Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Innovationsprojekt „20 % Wasserstoff im Gasnetz“ geht in aktive Phase
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter