Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on

Kompass für eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau – BMDV veröffentlicht Potenzialanalyse

Kategorie:
Thema:
Autor: Kathrin Mundt

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat die bundesweite Potenzialanalyse zur möglichen Reichweite des eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbaus veröffentlicht. Die Analyse dient als Indikator für die eigenwirtschaftliche Erschließbarkeit mit Glasfasernetzen und einen möglichen Bedarf an Förderung. Damit ermöglicht sie, den Glasfaserausbau in Deutschland transparenter, effektiver und zielgerichteter zu gestalten. Mit der Veröffentlichung wurde ein weiterer zentraler Meilenstein der Gigabitstrategie der Bundesregierung umgesetzt.

Die Potenzialanalyse zeigt auf, welcher Anteil einer Gebietskörperschaft theoretisch von einem Telekommunikationsunternehmen eigenwirtschaftlich erschlossen werden könnte – also ohne staatliche Förderung. Basierend auf einer wissenschaftlichen Netzplanung und Daten der Telekommunikationsbranche erlaubt die Analyse erstmals, belastbare Aussagen zur Reichweite des privaten Glasfaserausbaus zu tätigen.

Potenzialanalyse schafft Grundlage für Vernetzung und Dialog mit den Netzbetreibern

Die Potenzialanalyse verfolgt das Ziel, einen eigenwirtschaftlichen, flächendeckenden und zügigen Breitbandausbau ohne Förderung zu aktivieren. Die Analyse schafft Transparenz darüber, über welches Potenzial Kommunen hinsichtlich eines eigenwirtschaftlichen Ausbaus verfügen und indiziert die mögliche Reichweite des Ausbaus. Auf Grundlage von Ausbau- und Planungsdaten werden so die Möglichkeiten für den marktgetriebenen Ausbau (z.B. im Rahmen von Vorvermarktungen) kenntlich gemacht und dargestellt, in welchen Gebieten ein Bedarf für geförderten Ausbau bestehen könnte. Die Informationen bilden die Basis für einen kommunalen Branchendialog, in dem gemeinsam mit den vor Ort tätigen Telekommunikationsunternehmen die Möglichkeiten für einen privaten Glasfaserausbau ausgelotet werden sollen. Informationen zur neuen Gigabitförderung des Bundes werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Potenzialanalyse als Meilenstein der Gigabitstrategie

Die Potenzialanalyse kann unter www.bmdv.bund.de/potenzialanalyse abgerufen werden. Neben einer kartographischen Darstellung finden Sie dort auch häufig gestellte Fragen sowie ausführliche Hinweise zum methodischen Vorgehen und zur Datengrundlage der Analyse. Die Potenzialanalyse soll fortlaufend aktualisiert und soweit erforderlich weiterentwickelt werden. Perspektivisch soll sie Teil des Gigabit-Grundbuchs des Bundes bei der Bundesnetzagentur werden.

Weitere Unterstützung

Das Gigabitbüro des Bundes, als Kompetenzzentrum des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV), bietet ein umfangreiches Angebot an, um Sie beim Umgang mit den Ergebnissen der Potenzialanalyse zu unterstützen:

  • Ein passender Workshop erläutert Hintergründe und Umgang mit der Potenzialanalyse.
  • In einer Sprechstunde können individuelle Fragestellungen zur Potenzialanalyse geklärt werden.
  • Das Eigenwirtschaftliche Ausbauportal (EWA-Portal) bietet eine digitale Möglichkeit zur Vernetzung zwischen Kommunen und Netzbetreibern. Kommunen können ein individuelles Profil zur Vernetzung anlegen.
  • Weitere Informationen zum Unterstützungsangebot finden Sie unter www.gigabitbuero.de/ewa

 

Kontakt: Gigabitbüro des Bundes, Tel. +49 30 26 36 50 40, Mail an kontakt@gigabitbuero.de

(Quelle: Gigabitbüro des Bundes)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Autor: Von Philipp Baumann und Sebastian Lang
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Um stets allen für eine verantwortungsvolle Gas- und Wasserversorgung erforderlichen Zertifizierungs- und Qualifizierungsaspekten gerecht zu werden, müssen Versorgungs- und Leitungsbauunternehmen eine Vielzahl komplexer organisatorischer und ...

Zum Produkt

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Autor: Von Jörg Brunecker und Lionel Ruben Batzler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

„Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Und der ist jeden Meilenstein wert.“ Künstliche Intelligenz, Smart-City Module, 3D-Laserscans und Building Information Modeling (BIM) – gegenüber den Visionen des digitalen Wandels sieht die ...

Zum Produkt

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

BIM aus Sicht des Netzbetreibers

Autor: Von Mike Beck
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Netzbetreiber stehen unter zunehmendem Druck, ihre Planungs- und Bauprozesse effizient und effektiv zu gestalten. Um die Netzbetreiber fit für die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte zu machen, ist eine graduelle Effizienzverbesserung nicht ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

Barthauer Software GmbH

Thema: Digitalisierung

BaSYS – smart IT for smart

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter