Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on on
Bild: Pixabay

Potenziale der Online-Überwachung in der Trinkwasserverteilung

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Die figawa e. V. hat eine neue technische Mitteilung zum Thema “Trinkwasserqualität – Potenziale der Online-Überwachung” veröffentlicht. Diese gibt eine erste wissenschaftliche und technische Orientierung zur Überwachung der Wasserverteilungssysteme.

Mit Blick auf die Trinkwasserqualität, die je nach Rohwasser – wie z. B. Grund- oder Oberflächenwasser – und äußeren Einflüssen auch über das Jahr Änderungen unterworfen ist, ist die Überwachung der chemischen und mikrobiologischen Wasserqualität von hoher Bedeutung. Veränderungen der Wasserqualität können Anpassungsmaßnahmen in den unterschiedlichen Aufbereitungsprozessen oder auch Maßnahmen innerhalb der Trinkwasserverteilung bedingen.

Die Technische Mitteilung soll sowohl den Wasserversorgungsunternehmen als auch Betreibern von Trinkwasserinstallationen die bereits verfügbaren Anwendungsmöglichkeiten und die zukünftigen Potenziale der Online-Überwachung der chemischen und mikrobiologischen Wasserqualität im Netz aufzeigen. Dabei geht es auch um Möglichkeiten zum Aufbau und Betrieb von Frühwarnsystemen, die mit Hilfe entsprechender Sensorik und Datenanalyse Betriebszustände überwacht und Veränderungen in der Wasserqualität automatisch erkennt. Die dafür notwendigen Informationen werden durch entsprechende relevante Parameter erfasst, protokolliert und zur proaktiven Steuerung der hygienischen Anlagenparameter genutzt.

“Die Online-Überwachung kann einen wichtigen Beitrag bei der unterbrechungsfreien Bereitstellung von qualitativ hochwertigem und hygienisch sicherem Trinkwasser ohne Gefährdung für die Gesundheit der Menschen bieten”, sagt Michael Reinders, Referent bei figawa e. V. “Unsere Technische Mitteilung, erarbeitet von unserem Fachgremium ‘Smarte Sensoring Technologien’, bietet wertvolle Informationen, die Fachleute bei der Weiterentwicklung der Überwachungssysteme in der Trinkwasserverteilung unterstützen.”

Die technische Mitteilung “Trinkwasserqualität – Potenziale der Online-Überwachung” steht ab sofort unter www.figawa.org zum Download bereit.

Hintergrund

figawa ist ein technisch-wissenschaftlicher Verband mit mehr als 275 Mitgliedsunternehmen, insbesondere Hersteller und Dienstleistungsanbieter, aus den Bereichen Gas, Liquid Fuels und Wasser. Der Branchenverband bündelt Interessen, fördert eine einheitliche und anspruchsvolle Standardisierung und engagiert sich in Gesetzgebungsverfahren, um damit die Grundlage für Zulassung, Prüfung und Zertifizierung und damit Rechtssicherheit für alle Marktakteure zu schaffen. Gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen setzt sich die figawa für Technologieoffenheit in der Wärme- und Wasserversorgung und für die Transformation von fossilen zu klimaneutralen Energieträgern in Deutschland und Europa ein.

(Quelle: figawa)

Das könnte Sie interessieren

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Firmen zum Thema

Anton Meyer GmbH & Co. KG

Themen: H2 | Wasser | Gas | Leitungsbau

Anton Meyer GmbH & Co.

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter