Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

RSV-Arbeitskreis Dokumentation: wer ist dabei?

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Kathrin Mundt

RSV-Arbeitskreis Dokumentation: wer ist dabei?

Der RSV startet einen Arbeitskreis für standardisierte Dokumentation in der Kanalsanierung. Hintergrund ist der Bedarf an praxisgerechten Regeln und Formaten für eine schlanke, übersichtliche und aussagekräftige Dokumentation – auf Basis der bestehenden Normen und Regelwerke. Anwendungsbereiche sind geschlossene Kanalreparatur- und renovierungsmaßnahmen für Haltungen, Leitungen und Schächte.

Die Ergebnisse sollen die derzeit schon im Einsatz befindlichen Programme berücksichtigen und mit fortschreitender Entwicklung perspektivisch in die BIM-Thematik eingefügt werden können.

Ziel: Leicht zu erstellende und zu prüfende Baustellendokumentation

Ein vereinheitlichte Dokumentation soll einfach zu erstellen und für Auftraggeber leicht zu prüfen sein. Die ausführenden Unternehmen können sich auf ein einziges Dokumentationssystem konzentrieren und die Mitarbeiter entsprechend schulen. Für Ingenieurbüros und Auftraggeber wird die Prüfung der Dokumentation einfacher, schneller und transparenter. Die Dokumente sollen in die bestehenden Datenbankstrukturen der Auftraggeber eingepflegt werden und der Zugriff über die gesamte Nutzungsdauer möglich sein.

So können Sie dabei sein

Die konstituierende Arbeitskreissitzung ist für Juni geplant. Bitte melden Sie sich bis zum 30.04.2021 bei der Geschäftsstelle, wenn Sie dabei sein möchten. Mitwirken können Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Unternehmen des RSV und Interessierte der Auftraggeberseite. Es ist wichtig, dass in den Arbeitskreisen Netzbetreiber beteiligt sind, um Relevanz, Nutzwert und Verständlichkeit sicherzustellen.

Das könnte Sie interessieren

RSV gestaltet Schlauchlinertag 2021 mit
Finale des Emscher-Umbaus: 700 Mio. Euro für den Schlussspurt
Rare Ware: KRV bezieht zum aktuellen Rohstoffmarkt Stellung
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

FBS Fachvereinigung Betonrohre u. Stahlbetonrohre e.V.

Anwendungsgebiete: Abwasserentsorgung
Thema: Abwasser

Barthauer Software GmbH

Thema: Digitalisierung

BaSYS – smart IT for smart

ARKIL INPIPE GMBH

Thema: Sanierung

Renovation mit System Über 30 Jahre Kompetenz und Erfahrung in der

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter