Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

RSV-Mitglieder wählen neuen Vorstand

Keine Frage: Die erste Online-Mitgliederversammlung der 29-jährigen Geschichte des RSV war etwas Besonderes. Mit viel Disziplin, straffem Programm und einstimmigen Ergebnissen wurde der Weg für einen neuen Vorstand bereitet. Abschied für Wolfram Kopp und Torsten Schamer Höhepunkt der Versammlung waren die Vorstandswahlen. Nach jahrelangem Engagement für den RSV haben sich Torsten Schamer (Arkil Inpipe GmbH) […]

von | 26.04.21

Keine Frage: Die erste Online-Mitgliederversammlung der 29-jährigen Geschichte des RSV war etwas Besonderes. Mit viel Disziplin, straffem Programm und einstimmigen Ergebnissen wurde der Weg für einen neuen Vorstand bereitet.

Abschied für Wolfram Kopp und Torsten Schamer

Höhepunkt der Versammlung waren die Vorstandswahlen. Nach jahrelangem Engagement für den RSV haben sich Torsten Schamer (Arkil Inpipe GmbH) und Wolfram Kopp (Swietelsky-Faber GmbH Kanalsanierung) aus dem Vorstand zurückgezogen. Der Dank, der den beiden von allen Seiten gespendet wurde, war groß. “Was dieser Vorstand auch in der Freizeit geleistet hat, ging über das Wort Ehrenamt sicherlich hinaus”, sagte Geschäftsführerin Reinhild Haacker mit Blick auf die letzten vier Jahre. Nach dem Amtsantritt 2017 hatte der Vorstand mit hohem persönlichem Einsatz für ein Wiederaufleben der RSV-Arbeitskreise, den Umzug der Geschäftsstelle nach Hamburg und die Aufnahme von zahlreichen Mitgliedern gesorgt. Beide wurden in Reimform verabschiedet (siehe unten).

Als neue Stellvertreter des Vorstands wurden Volker Neubert, Technischer Geschäftsführer der Aarsleff Rohrsanierung GmbH und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH einstimmig gewählt. Beide engagieren sich bereits seit einigen Jahren im Verband. “Ich bedaure dies zutiefst”, erklärte Versammlungsleiter Steffen Hommel die Wahl – mit einem gewissen Augenzwinkern. “Wir verlieren im Arbeitskreis Strategie zwei wichtige Mitstreiter”. Das Gremium ist im Verband beratend für den Vorstand tätig.

“Wir haben noch viel vor”

Alle neu gewählten Vorstandsmitglieder bedankten sich für das Vertrauen und kündigten an, die zuletzt erfolgreiche Arbeit des RSV weiterzuführen.  “Wir haben viel erreicht, haben aber noch viel vor – in den Arbeitskreisen aber auch in der Kommunikation mit den Netzbetreibern und der Öffentlichkeit”, fasste Vorstandsvorsitzender Andreas Haacker (Siebert + Knipschild GmbH) zusammen. “Unsere Technologien werden gebraucht. Wir haben mit unserer Arbeit dafür zu sorgen, dass noch mehr Menschen klar wird, dass die grabenlose Kanalsanierung dem Umwelt- und Klimaschutz dient. Die Techniken für die Auftraggeber greifbar zu machen, bleibt eine wichtige Aufgabe.”

Lobende Worte kamen auch vom Vorsitzenden des Beirats, Andreas Schreiber, der die spannenden Themen im monatlichen Erfahrungsaustausch hervorhob. Er befürwortete den stärkeren Kontakt zu den Netzbetreibern.

Neue Merkblätter in Arbeit

Dass der aktuelle Weg des RSV richtig ist, zeigt der Blick auf die Mitgliedszahlen. Im Jahr 2020 wurden 24 neue Mitglieder aufgenommen, allein in diesem Jahr kamen neun weitere hinzu. Durch die Corona-Pandemie und den schnellen Umstieg auf Online-Sitzungen konnte die Arbeit an den Merkblättern beschleunigt werden – in diesem Jahr sollen mindestens vier Merkblätter veröffentlicht werden. Neue Arbeitskreise stehen ebenfalls in den Startlöchern, wie z. B. der Arbeitskreis “standardisierte Dokumentation”.

Auf den Weg gebracht wurden auch Satzungsänderungen, die künftig Online-Mitgliederversammlungen möglich machen.

Dank in Reimform an Torsten Schamer und Wolfram Kopp

Diese Abschiedsgrüße trug Reinhild Haacker während der Mitgliederversammlung in Reimform vor.


 

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren
Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren

Um Schwankungen von Sonnen- und Windenergie auszugleichen, sollen ab 2035 dezentrale Gaskraftwerke hauptsächlich mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Im Verbundprojekt Phoenix, das von Rolls-Royce Power Systems geleitet wird, unterstützt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Entwicklung des Prototyps für eine neue Generation von Wasserstoffmotoren.

mehr lesen
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

mehr lesen
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim

Die Frankfurter Mainova AG heizt künftig über 600 Haushalte in Ein- und Mehrfamilienhäusern in Hattersheim am Main mit klimafreundlicher Abwärme aus einem Rechenzentrum von NTT DATA. Der regionale Energieversorger und der weltweit operierende Rechenzentrumsbetreiber Global Data Centers, ein Geschäftsbereich von NTT DATA, stellten zusammen mit den Projektentwicklern Kleespies und Saentis Family Office am 18. Juni das innovative Energiekonzept in Anwesenheit vom Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling vor.

mehr lesen
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an

Mit 109,8 Mio. Euro Überschuss schließt der Konzern Hamburg Wasser das Geschäftsjahr 2023 äußerst erfolgreich ab. Die Hamburger Wasserwerke GmbH erwirtschafteten dabei ein Ergebnis von 43,8 Mio. Euro, die Hamburger Stadtentwässerung AöR 65,2 Mio. Euro und Tochterunternehmen 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn aus dem Trinkwasserverkauf wird an die Freie und Hansestadt Hamburg abgeführt.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt