Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Virtuelle Fachtagung über radonsicheres Bauen

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Virtuelle Fachtagung über radonsicheres Bauen
Radon, die Gefahr aus dem Untergrund. Bild: FHRK e.V.

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Veröffentlichung von Radonvorsorgegebieten in Deutschland vorgeschrieben. Damit wird der Schutz vor diesem radioaktiven Edelgas bei Aufenthaltsräumen sowohl im Neubau als auch im Altbau gesetzliche Pflicht.

Der Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel FHRK e.V. veröffentlichte im April 2021 eine Serie von Videovorträgen zum Thema „Radonsicheres Bauen“. Unter anderem weisen die Referenten bei Arbeitsplätzen auf die Pflicht zur Nachprüfung hin. Gas- und wasserdichte Gebäudeabdichtungen erhöhen deutlich den Schutz vor Radon.

Dabei ist die Ausführung dieser Detailpunkte besonders wichtig, denn zu undichten Durchdringungen drängt das Gas wie Wasser, das zu einem Loch in einem defekten Damm strömt. Ein wichtiger Teil dieser Abdichtungsmaßnahmen sind auf Gas- und Wasserdichtheit geprüfte Hauseinführungssysteme. Untersuchungen an mit mehr als 1000 Bq hochbelasteten Bestandsgebäuden zeigen, dass es bereits genügte, alte fehlerhafte Hauseinführungen für Abwasser, Frischwasser, Gas, Strom usw. zu sanieren, um unter den zulässigen Referenzwert von 300 Bq/m³ zu kommen.

Folgende Vorträge sind auf der FHRK-Homepage und auf www.youtube.de veröffentlicht:

  1. Horst Scheuring: Übersicht zur Fachtagung
  2. Dipl.-Ing. Karin Leicht: Warum ist das Thema Radon für die Baubranche so wichtig?
  3. Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer:
    Teil 1: Gesetz und Regelwerke zum Radonschutz
    Teil 2: DIN/TS 18117 (Entwurf) Bauliche und lüftungstechnische Maßnahmen zum Radonschutz
    Teil 3: Feuchteschutzmaßnahmen schützen auch vor Radongas
    Teil 4: Abdichtungsfehler aus der Baupraxis, Fazit für Fachplaner
  1. Dipl.-Ing. Thomas Wagner: Projekt dichte Bodenplatte: Geschützt vor Radon
  2. Richard Zinken: Radonsicherung durch mechanische Radonabsaugung

Weitere Informationen: Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V., Schwerin, Tel. +49 385 2088 8959, info@fhrk.de, www.fhrk.de

Das könnte Sie interessieren

300.000 Kubikmeter Stauraum zum Schutz sauberer Seen
Fachgespräch Abwasserdruckleitungen: Ertüchtigung, Betrieb, Instandhaltung und Havarievorsorge
Mehr Sicherheit im Tiefbau
Advertorial
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Autor: Von Christoph Ketteler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Autor: Von Marc Oehlmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Celler Unternehmen ISOflanges hat sich entschieden, seine Isolierflanschkonstruktionen der HP2-Baureihe zusätzlich vom DVGW zertifizieren zu lassen, damit seine Kunden noch einen zusätzlichen Nachweis erhalten, dass bei den Isolierflanschen ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter