Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

VKU-Vorstandssitzung: Frank Wiegelmann neu im VKU-Präsidium

Kategorien: |
Themen: | |
Autor: Kathrin Mundt

VKU-Vorstandssitzung: Frank Wiegelmann neu im VKU-Präsidium
Neu im VKU-Präsidium: Frank Wiegelmann. Copyright: Stadtwerke Göttingen

In seiner Vorstandssitzung am 3. November 2021 in Berlin hat der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) einstimmig Frank Wiegelmann neu in sein Präsidium gewählt. Wiegelmann ist Kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Göttingen AG und Vorsitzender der VKU-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen. Zudem hat der VKU-Vorstand acht Unternehmen neu aufgenommen. Damit hat der VKU 1.515 Mitgliedsunternehmen (im Vergleich: zur letztjährigen Novembersitzung des VKU-Vorstandes waren es 1.493 Mitgliedsunternehmen).

Das VKU-Präsidium setzt sich nunmehr wie folgt zusammen (in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen):

Präsident: Michael Ebling (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz)

Vizepräsidenten: Patrick Hasenkamp (AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Münster), Guntram Pehlke (DSW21 Dortmunder Stadtwerke AG), Karsten Specht (Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband OOWV).

Beisitzer: Klaus Eder (SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH), Josef Hasler (N-ERGIE AG, Nürnberg), Harald Jahnke (Stadtwerke Prenzlau GmbH), Sabine Kleindiek (Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen EAD, Darmstadt), Prof. Dr. Uli Paetzel (Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV), Essen), Karsten Rogall (Stadtwerke Leipzig GmbH), Ralf Schodlok (ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden), Andreas Schwarberg (Stadtwerke Solingen GmbH), Alois Wanninger (Stadtwerke Landau an der Isar) sowie VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing.

Die acht neuen Mitglieder sind (in alphabetischer Reihenfolge nach Ort):

  • Energieversorgung Beckum GmbH & Co. KG, Beckum
  • Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Laber-Naab, Beratzhausen
  • Berliner Stadtwerke GmbH, Berlin
  • Erdwärme Grünwald GmbH, Grünwald
  • Stadtwerke Forst GmbH, Forst (Lausitz)
  • Stadtentwässerung Lingen, Lingen
  • Abfallwirtschaftsgesellschaft Saarbrücken ASS GmbH, Saarbrücken
  • Stuttgarter Bäder GmbH, Stuttgart

Hintergrund

Das VKU-Präsidium besteht aus dem Präsidenten, den drei Vizepräsidenten, bis zu zehn Beisitzern und dem VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing. Das Präsidium wird vom VKU-Vorstand gewählt. Die Wahl erfolgt grundsätzlich für vier Jahre, im Rahmen von Nachwahlen können kürzere Amtszeiten vorgesehen werden. Der VKU-Vorstand setzt sich u.a. zusammen aus dem Präsidenten, den drei Vizepräsidenten, den Vorsitzenden der VKU-Landesgruppen und bis zu 33 von der VKU-Hauptversammlung gewählten Beisitzern. Dem Verbandsvorstand obliegt die Gesamtleitung des Verbandes. Er wählt den Präsidenten, die Vizepräsidenten und die Beisitzer des Verbandspräsidiums.

Das könnte Sie interessieren

AZ-Leitungen: Erste Messungen abgeschlossen, weitere Kommune gesucht
Zukunftsinitiative #pipeline31: der Leitungsbau hat eine Menge in der Pipeline
Begrünte Schuldächer wirken Folgen des Klimawandels entgegen
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter