Suche...
Generic filters
Exact matches only

Fehlstellenortung von Umhüllungsschäden an erdverlegten Rohrleitungen und Auswertung von Intensivmessungen

Thema:

Publikationsform: Fachartikel
Artikelnummer: 01252_2021_10-11_04
Zeitschrift: Fehlstellenortung von Umhüllungsschäden an erdverlegten Rohrleitungen und Auswertung von Intensivmessungen
Erscheinungsdatum: 11.11.2021
Autor: Von Ulrich Bette
Verlag: Vulkan-Verlag GmbH
Seiten: 4
Publikationsformat: PDF
Sprache: Deutsch
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Details

Vor der Festlegung von Referenzwerten für den KKS ist der Nachweis zu führen, dass an allen Fehlstellen in der Rohraußenumhüllung ein ausreichend wirksamer kathodischer Schutz gegeben ist. Der Nachweis wird bei neu verlegten Rohrleitungen zunächst durch IFO-Messung und nachfolgend an den georteten Fehlstellen durch Intensivmessung geführt. Bei älteren bitumenumhüllten Rohrleitungen werden oft über die gesamte Länge Intensivmessungen vorgenommen. In diesem Fachbeitrag werden die verschiedenen Messverfahren kurz vorgestellt und Fehlerquellen insbesondere bei der Auswertung von Intensivmessungen aufgezeigt.

Preis: 4,90 €Zum Shop

Infos zum Autor/Verfasser/Herausgeber

Publikationen zum selben Thema

Korrosionsschutzbänder: Laminierung versus Koextrusion – welche Produktionstechnologie kann langfristig überzeugen?

Korrosionsschutzbänder: Laminierung versus Koextrusion – welche Produktionstechnologie kann langfristig überzeugen?

Autor: Von Thomas Kaiser
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Stahlrohrleitungen sind kapitalintensiv; ihre Lebensdauer im Betrieb ist daher essentiell. Dass sich eine überlegene Produktionstechnologie von Bändern entscheidend auf die Betriebsdauer einer Pipeline auswirkt, stellt die DENSO Group Germany im ...

Zum Produkt

Wirkung von Wasserstoffgas auf Stahlrohre – eine bruchmechanische Betrachtung

Wirkung von Wasserstoffgas auf Stahlrohre – eine bruchmechanische Betrachtung

Autor: Von Georg Golisch, Christoph Kalwa und Holger Brauer
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Wasserstoff (H2) wird oft als alternativer Energieträger zu fossilen Brennstoffen hervorgehoben, da er eine CO2-freie Wirtschaft ermöglicht. Deutschland und andere europäische Länder haben das Potenzial einer H2-Wirtschaft erkannt und fördern ...

Zum Produkt

Schlauch-Liner: Abschied von der Verbundwanddicke und unrealistischen E-Moduln

Schlauch-Liner: Abschied von der Verbundwanddicke und unrealistischen E-Moduln

Autor: Von Ricky Selle und Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Auf dem deutschen Markt wurden die sogenannten harzreichen Schichten von Schlauch-Linern seit der Einführung der DIN EN ISO 11296-4 im Jahr 2011 sehr speziell behandelt. Mit dem Interpretationsspielraum entwickelte sich ein Wettbewerb um den ...

Zum Produkt