Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

DVGW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Gerald Linke bleibt im Amt

Das DVGW-Präsidium stimmte auf seiner Sitzung am 29. November 2023 in Dresden einer vorzeitigen Vertragsverlängerung um weitere fünf Jahre bis 2029 zu. „Gerald Linke treibt mit seiner inhaltlich wie strategisch überzeugenden Arbeit die Weiterentwicklung des DVGW in einer von Umbruch und Neuausrichtung geprägten Versorgungslandschaft erfolgreich voran. Insbesondere bei der Transformation der Gaswirtschaft in Richtung Klimaneutralität […]

von | 30.11.23

Prof. Dr. Gerald Linke freut sich über die Wiederwahl
Foto: © DVGW

Das DVGW-Präsidium stimmte auf seiner Sitzung am 29. November 2023 in Dresden einer vorzeitigen Vertragsverlängerung um weitere fünf Jahre bis 2029 zu. „Gerald Linke treibt mit seiner inhaltlich wie strategisch überzeugenden Arbeit die Weiterentwicklung des DVGW in einer von Umbruch und Neuausrichtung geprägten Versorgungslandschaft erfolgreich voran. Insbesondere bei der Transformation der Gaswirtschaft in Richtung Klimaneutralität mit Wasserstoff hat der DVGW unter seiner Führung wichtige Meilensteine für die Branche erreicht“, erklärt Jörg Höhler, Präsident des DVGW.

Gerald Linke betont: „Die erneute Berufung werte ich als großen Vertrauensbeweis, dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich, weiterhin Verantwortung für die zukunftsfähige Ausrichtung der Energie- und Wasserwirtschaft übernehmen zu können. Wichtig bleibt auch in Zukunft, dass der DVGW technisch-wissenschaftliches Know-how in ordnungspolitische Entscheidungsprozesse einbringt und gesamtgesellschaftliches Gehör findet. Denn nur unter Ausschöpfung dieses Potenzials sind wir für die komplexen Herausforderungen in Deutschland im Zusammenhang mit einer klimaschonenden und resilienten Energie- und Wasserversorgung bestmöglich gerüstet.“

(Quelle: © DVGW)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck
Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Energiedienstleisters EWE, hat heute von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck in Berlin Fördermittelbescheide für die deutschen Projekte im Rahmen der Hy2Infra-Welle für den Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft entgegengenommen. Gefördert werden vier EWE-Vorhaben im Rahmen des großtechnischen H2-Projektes „Clean Hydrogen Coastline“, die gemeinsam mit Partnern realisiert werden sollen.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

3R – 06 2024

3R – 06 2024

Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

3R – 04-05 2024

3R – 04-05 2024

Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

3R – 03 2024

3R – 03 2024

Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt