Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

RSV-Merkblatt 10.1 aktualisiert

Kategorien: |
Autor: Redaktion

RSV-Merkblatt 10.1 aktualisiert

RSV-Merkblatt 10 aktualisiert

Das RSV-Merkblatt 10 „Freigefälle- und Druckrohrleitungen“ wurde zum ersten Mal im Januar 2008 veröffentlicht. Es behandelte den Einbau fabrikgefertigter/werksseitig hergestellter Kunststoffrohre aus den Materialien PE, PE-Xa, PP, GfK und PVC für die Anwendungsbereiche Abwasser- und Abwasserdruckleitungen sowie Gas- und Wasserleitungen.
Die jetzige Überarbeitung, die von Dipl.-Ing (FH) Jörg Sommer (Obmann) mit seinem Arbeitskreis vorgenommen wurde, behandelt ausschließlich das Thema „Freigefälleleitungen“. Zudem wurde das PE 100-RC Material nach
PAS 1075 mit aufgenommen, da dieses Material teilweise auch bei der Erneuerung von Freispiegelleitungen mit Rohrstrangverfahren Anwendung findet und ausreichend Erfahrungen vorliegen.
Es werden ausschließlich Verlegeverfahren der Renovierung, der Erneuerung in gleicher Trasse und grabenlosen Neulegung behandelt, die praxiserprobt sind. Zudem müssen die Kunststoffrohre in der Lage sein, nach dem Einbau sämtliche Lasten und Betriebszustände des jeweiligen Altrohrzustandes aufzunehmen. Somit kann von einer Nutzungsdauer, analog einer fach-gerechten Verlegung in offener Bauweise, ausgegangen werden.
Eine Verfahrensbeschreibung und Übersicht soll die Entscheidungsträger bei Städten, Gemeinden, Ingenieurbüros und ausführenden Firmen bei der Auswahl der richtigen Rohrsysteme und Sanierungsmethoden unterstützen.
Für den Einsatz im industriellen Bereich empfiehlt sich eine besondere Betrachtung mit dem Hersteller bezüglich. der Materialeigenschaften. Eine chemische Beständigkeit der Rohre ist im Bedarfsfall nachzuweisen. Temporär wirkende Baumaßnahmen, die nicht mindestens die Nutzungsdauer von 50 Jahren überschreiten, finden in diesem Merkblatt keine Berücksichtigung.

Bild: TIP-Verfahren (Umformtechik) mit PE 100 RC Rohr für Freigefälleleitungen, Foto: Jörg Sommer

Das könnte Sie interessieren

Neuerscheinung: DVGW-Merkblatt G 408
Neuerscheinung: DVGW-Merkblatt G 407
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf Merkblatt DWA-M 144-14
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Unterdrucknetz Jenfelder Au: Erste Erfahrungen aus dem Betrieb der Unterdruckentwässerung für Schwarzwasser

Unterdrucknetz Jenfelder Au: Erste Erfahrungen aus dem Betrieb der Unterdruckentwässerung für Schwarzwasser

Autor: Von Wolfgang Sadau, Benjamin Koch und Narne Hinrichsmeyer
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Automatisierte Auswertung von Kanalinspektionen durch KI zur nachhaltigen Sanierungsplanung

Automatisierte Auswertung von Kanalinspektionen durch KI zur nachhaltigen Sanierungsplanung

Autor: Von Christoph Plogmeier und Christian Koch
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Integration der Überflutungsvorsorge in die Generalentwässerungsplanung am Beispiel für die Trennsysteme in Bremen
Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA

Themen: H2 | Gas

MAX STREICHER GmbH & Co. KG

Zwick Armaturen GmbH

Themen: H2 | Gas

Zwick Armaturen

WS Wärmeprozesstechnik GmbH

Themen: H2 | Gas

WS Wärmeprozesstechnik

WS-Reformer GmbH

Themen: H2 | Gas

WS-Reformer

voestalpine Tubulars GmbH & Co KG

Themen: H2 | Pipeline

voestalpine Tubulars GmbH & Co

Open Grid Europe GmbH

Themen: Gas | Pipeline

Open Grid Europe

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik GmbH

Themen: H2 | Gas

MEDENUS Gas-Druckregeltechnik

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter