Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

EWE-/swb-Kooperation: 70 Millionen Euro jährlich für die Energiewende

Kategorie:
Autor: Redaktion

EWE-/swb-Kooperation: 70 Millionen Euro jährlich für die Energiewende

Die Energiewende in Deutschland erfordert hohe Investitionen in die Stromnetze. Um die erforderlichen finanziellen Mittel möglichst effizient einzusetzen, haben die EWE NETZ GmbH und die swb Netze GmbH & Co. KG ein gemeinsames Leistungsverzeichnis für Vertragsfirmen erarbeitet.
Auf dieser Basis werden die Firmen abgerechnet, die mit der Ausführung von Tiefbauarbeiten beauftragt werden. Das jährliche Auftragsvolumen beträgt rund 70 Millionen Euro. Das neue Verzeichnis gilt ab dem 1. April 2014. Die beiden Netzbetreiber beauftragen traditionell in der Regel Firmen aus der hiesigen Region.

“Wir hatten bisher in beiden Häusern unterschiedliche Lösungsansätze in den Positionen der Leistungsverzeichnisse für die Abrechnung von Bautätigkeiten. Jetzt haben wir eine gemeinsame Lösung gefunden und ein System entwickelt, das schnell an neue Marktbedingungen angepasst werden kann und eine bessere Kostentransparenz ermöglicht. Zudem können wir effizienter und mit denselben Kriterien bei der Zulassung der Vertragsfirmen arbeiten”, erklärt der Geschäftsführer von EWE NETZ, Heiko Fastje. “Durch die vereinheitlichten und verschlankten gemeinsamen Leistungsverzeichnisse erwarten wir eine positive Reaktion unserer Tiefbaupartner bei zukünftigen Ausschreibungen”, unterstrich Rainer Albert, technischer Leiter bei swb Netze, dieses Vorgehen. Experten beider Netzbetreiber arbeiten derzeit gemeinsam an der technischen Umsetzung in den jeweiligen Häusern.

Timo Poppe, Generalbevollmächtigter für Infrastruktur bei der EWE AG und Vorstand der swb AG, freut sich über die Kooperation: “Von der Zusammenführung der Leistungsverzeichnisse profitiert der gesamte Konzern. Die Kernkompetenzen und damit die Eigenständigkeit beider Partner bleiben erhalten. Zugleich verbessern wir die Zusammenarbeit und Effizienz im Netzbetrieb.” Für EWE sei der Bau und Betrieb von Netzen ein wichtiges und erfolgreiches Geschäftsfeld, das durch die Energiewende vor großen Herausforderungen stehe. Dabei spiele die Zusammenarbeit mit den regionalen Vertragspartnern eine zentrale Rolle.

Stellvertretend für die etwa 60 Tiefbaufirmen, die zukünftig auf Basis der neuen Vereinbarung mit EWE und swb arbeiten werden, kommentieren zwei Vertreter der im Nordwesten ansässigen Firmen die neue Geschäftsbasis. Christian Hotze, Geschäftsführer der August Hotze GmbH & Co., Oldenburg, begrüßt es sehr, “dass EWE NETZ auf die veränderte Struktur der Baumaßnahmen in den letzten Jahre reagiert und das Leistungsverzeichnis neu strukturiert”, und blickt erwartungsvoll auf die Einführung im nächsten Jahr. Auch Dipl.-Ing. Hüseyin Özkan, Geschäftsführer von Ludwig Freytag in Bremen, sieht diese Entwicklung positiv: “Die gemeinsamen Leistungsverzeichnisse erhöhen für uns die Transparenz und erleichtern uns die Abrechnung wesentlich. Verschlankte Abläufe bedeuten für uns vereinfachte Abwicklung, das begrüßen wir außerordentlich.”

Das könnte Sie interessieren

KTN AS wird Teil der ROSEN-Gruppe
Kombinierte Hausanschlüsse: Wasser und Glasfaser
Neue Technologie zur Nutzung von CO2-reichem Offshore-Erdgas
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Minimalinvasive Operationen am Kanalnetz – auch bei komplizierten Schadensbildern

Autor: Von Benedikt Stentrup
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die Zahl der defekten, sanierungsbedürftigen Kanäle in Deutschland ist hoch. In diesem Kontext sind somit zügige und wirtschaftliche Lösungen gefragt. Ausführende Unternehmen wie die Sanierungstechnik Dommel GmbH setzen daher bei der ...

Zum Produkt

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Coolere Städte – ein guter Grund Ökologische Lösung für Klimaprobleme in Innenstädten

Autor: Von Christoph Aigner und Christoph Bennerscheidt
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nirgendwo anders sind die Klimaerwärmung und die damit ansteigenden Temperaturen so deutlich zu spüren wie in unseren Städten. In den Sommermonaten kühlen sich die mit Asphalt und Beton versiegelten Böden nicht ab, bei Starkregen können sie ...

Zum Produkt

Anschlusssanierung aus nichtbegehbarem Hauptkanal jetzt auch mit LED-Technik

Anschlusssanierung aus nichtbegehbarem Hauptkanal jetzt auch mit LED-Technik

Autor: Von Jürgen Zinnecker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

E. Vogelsang Dipl.-Ing. GmbH & Co. KG

Thema: Korrosionsschutz

PE-Butylbänder Bitumenbänder Werknormbänder Schrumpfmaterial Petrolatumbänder Sonderprodukte

Weilekes Elektronik GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Messtechnik für den Kathodischen

Vitalis KKS & Elektrotechnik Service GmbH

Thema: Korrosionsschutz

DVGW GW 11:2013, A2 u. A3 DIN EN ISO 15257:2017 Grad 2-4, 5.2 DIN EN ISO 9001:2015 und SCCP DIN EN ISO14555 und GW 15 Fachbetrieb nach

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG

Thema: Grabenloser Leitungsbau

Gräben aufreißen, wenn es bessere Lösungen gibt? TRACTO ist Mitbegründer, Gestalter und Innovator der grabenlosen Technik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen und Zubehör für die unterirdische Verlegung und Erneuerung von Rohrleitungen. Seit der Gründung im Jahr

SWM Services GmbH - M-Korrosionsschutz

Thema: Korrosionsschutz

Ein Unternehmen der Stadtwerke

STEFFEL KKS GmbH

Thema: Korrosionsschutz

GW 11 / über 30 Personenzertifizierungen nach DIN EN ISO 15257 / NACE Sachverständige nach DVGW G100 ISO 9001 / ISO 14001 / ISO 45001/ SCCP/ WHG Weitere Niederlassungen in Ihrer Nähe: Berlin • Oldenburg • Stuttgart • Kempen • Schwelm • Würzburg •

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter