Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Manfred Fiedler wechselt die Bühne

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Manfred Fiedler wechselt die Bühne

Mit dem Göttinger Modell wurden bei der Kanalsanierung viele neu und ungewöhnliche Wege beschritten. So werden seit dem Beginn um 1990 für den Schmutzwasserkanal ausnahmslos verschweiße PE 80 Rohe verwendet.
Im Rahmen des Konzeptes wurde in nur zehn Jahren 35 km historisch gewachsenes Mischsystem einschließlich der Grundstücksbearbeitung in das Trennsystem umgewandelt. Alle Ingenieur-Aufgaben wurden an leistungsfähige Büros outgesourct. Der Netzbetreiber nimmt „nur“ die Bauherrenfunktion mit der finanziellen Entscheidungsgewalt wahr. Der gesamte Betrieb mit ARA und Kanalbetrieb ist nach ISO-Norm 9001 zertifiziert. Erwähnenswert ist auch die Verfüllung bei der offenen Bauweise mit Flüssigboden, der seit 2002 verwendet wird und ab 2008 zwingend vorgeschrieben ist. Ein weiterer Meilenstein ist die flächendeckende Bearbeitung aller Grundstücke im Zuge von Projekten nach dem „dichten Kanal“ mit Wasserverlustmessung. Alle Untersuchungskosten und Abwasserberatungen sind für den Kunden kostenfrei und mit der Gebühr abgegolten.
Manfred Fiedler ist Mitglied in zwei DWA Ausschüssen, Mitglied bei der FGSV im Bereich Flüssigboden und stellv. Vorsitzender beim RAL Gütezeichen 507 Flüssigboden. Im Jahre 2003 hat Fiedler einen der ersten „Goldenen Kanaldeckel“ des IKT erhalten. Unter seiner Mitwirkung sind die Göttinger Abwassertage 2001 und die Seminarreihe „Auf den Punkt gebracht“ 2004 gemeinsam mit der TAH ins Leben gerufen worden. Beide Veranstaltungsreihen sind von über 10.000 Teilnehmern besucht worden. Zu den weiteren Aktivitäten gehören seine Dozententätigkeit beim VSB und zusätzlich viele Referate bei unterschiedlichen Veranstaltern. Ganz so ruhig wird es für Manfred Fiedler aber nicht: Ab 1.10.2015 ist er unter www.fiedler-consult.de mit seinem eigenen Büro erreichbar.

Das könnte Sie interessieren

Florian Bohlmann wird Finanzvorstand der DEHN SE
Tilman Wilhelm wird DVGW-Kommunikationschef
Horn führt die Geschäfte von Steinzeug-Keramo und Pipelife
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

FBS Fachvereinigung Betonrohre u. Stahlbetonrohre e.V.

Anwendungsgebiete: Abwasserentsorgung
Thema: Abwasser

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter