Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

22. Tagung Leitungsbau in Berlin

Energiewirtschaft im Umbruch: am 20. und 21. Januar 2015

von | 25.11.14

NULL

22. Tagung Leitungsbau in Berlin

Am 20. und 21. Januar 2015 findet in Berlin die 22. Tagung Leitungsbau statt. Der Rohrleitungsbauverband e.V. und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) laden ihre Mitglieder ein, um sich mit Ihnen über die aktuellen Entwicklungen des Marktes auszutauschen. Die mit hochkarätigen Referenten besetzte und von der rbv-Präsidentin Dipl.-Volks. Gudrun Lohr-Kapfer moderierte Veranstaltung wird 2015 im Kempinski Hotel Bristol stattfinden. Thematische Schwerpunkte wie die Entwicklung der Gasversorgung und der Strominfrastruktursysteme sowie Vorträge über Prognosen zum Netzausbau im Mittel- und Niederspannungsbereich, die Umstellung des Gasmarktes sowie die Entwicklungen von nationalem Regelwerk und Normungen in der EU bilden den roten Faden der zweitägigen Veranstaltung.
Branche im Wandel
Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Ein Großteil der bundesweit auf ca. 20.000 geschätzten Konzessionsverträge für Strom und Gas läuft in naher Zukunft aus. Zahlreiche Kommunen nehmen das zum Anlass, ihre Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung auf den Prüfstand zu stellen. In vielen Fällen haben sich die an die Privatisierung geknüpften Erwartungen nicht erfüllt. Aus diesem Grund kehrt eine wachsende Zahl von Kommunen den großen privaten Energieversorgern inzwischen den Rücken und nimmt die Energieversorgung wieder selbst in die Hand. Auch für Leitungsbauunternehmen steckt darin Potenzial, das es zu heben gilt. In ihren Fachvorträgen werden ausgewiesene Kenner der Branche diese Entwicklungen aus ganz unterschiedlichen Standpunkten beleuchten. Sowohl rechtliche und politische als auch technische Aspekte werden dabei Berücksichtigung finden.

Weitere Informationen...

22. Tagung Leitungsbau in Berlin

Am 20. und 21. Januar 2015 findet in Berlin die 22. Tagung Leitungsbau statt. Der Rohrleitungsbauverband e.V. und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) laden ihre Mitglieder ein, um sich mit Ihnen über die aktuellen Entwicklungen des Marktes auszutauschen. Die mit hochkarätigen Referenten besetzte und von der rbv-Präsidentin Dipl.-Volks. Gudrun Lohr-Kapfer moderierte Veranstaltung wird 2015 im Kempinski Hotel Bristol stattfinden. Thematische Schwerpunkte wie die Entwicklung der Gasversorgung und der Strominfrastruktursysteme sowie Vorträge über Prognosen zum Netzausbau im Mittel- und Niederspannungsbereich, die Umstellung des Gasmarktes sowie die Entwicklungen von nationalem Regelwerk und Normungen in der EU bilden den roten Faden der zweitägigen Veranstaltung.
Branche im Wandel
Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Ein Großteil der bundesweit auf ca. 20.000 geschätzten Konzessionsverträge für Strom und Gas läuft in naher Zukunft aus. Zahlreiche Kommunen nehmen das zum Anlass, ihre Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung auf den Prüfstand zu stellen. In vielen Fällen haben sich die an die Privatisierung geknüpften Erwartungen nicht erfüllt. Aus diesem Grund kehrt eine wachsende Zahl von Kommunen den großen privaten Energieversorgern inzwischen den Rücken und nimmt die Energieversorgung wieder selbst in die Hand. Auch für Leitungsbauunternehmen steckt darin Potenzial, das es zu heben gilt. In ihren Fachvorträgen werden ausgewiesene Kenner der Branche diese Entwicklungen aus ganz unterschiedlichen Standpunkten beleuchten. Sowohl rechtliche und politische als auch technische Aspekte werden dabei Berücksichtigung finden.

Weitere Informationen…

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren
Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren

Um Schwankungen von Sonnen- und Windenergie auszugleichen, sollen ab 2035 dezentrale Gaskraftwerke hauptsächlich mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Im Verbundprojekt Phoenix, das von Rolls-Royce Power Systems geleitet wird, unterstützt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Entwicklung des Prototyps für eine neue Generation von Wasserstoffmotoren.

mehr lesen
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

mehr lesen
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim

Die Frankfurter Mainova AG heizt künftig über 600 Haushalte in Ein- und Mehrfamilienhäusern in Hattersheim am Main mit klimafreundlicher Abwärme aus einem Rechenzentrum von NTT DATA. Der regionale Energieversorger und der weltweit operierende Rechenzentrumsbetreiber Global Data Centers, ein Geschäftsbereich von NTT DATA, stellten zusammen mit den Projektentwicklern Kleespies und Saentis Family Office am 18. Juni das innovative Energiekonzept in Anwesenheit vom Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling vor.

mehr lesen
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an

Mit 109,8 Mio. Euro Überschuss schließt der Konzern Hamburg Wasser das Geschäftsjahr 2023 äußerst erfolgreich ab. Die Hamburger Wasserwerke GmbH erwirtschafteten dabei ein Ergebnis von 43,8 Mio. Euro, die Hamburger Stadtentwässerung AöR 65,2 Mio. Euro und Tochterunternehmen 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn aus dem Trinkwasserverkauf wird an die Freie und Hansestadt Hamburg abgeführt.

mehr lesen

Publikationen zum Thema