Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

300.000 Kubikmeter Stauraum zum Schutz sauberer Seen

Kategorie:
Thema:
Autor: Daniela Brown

300.000 Kubikmeter Stauraum zum Schutz sauberer Seen

In Berlin sollen bis zum Jahr 2025 rund 300.000 Kubikmeter unterirdischer Stauraum für Mischwasser in den Innenbezirken geschaffen werden. Dafür investieren das Land Berlin (60%) und die Berliner Wasserbetriebe (40%) rund 140 Millionen Euro. 253.000 Kubikmeter sind bereits geschaffen. Hinter den Zahlen verbergen sich mehr als 80 spannende Bauprojekte, Anlagen und Technik, die allesamt ein Ziel haben: die Qualität der Berliner Gewässer, Flüsse und Seen zu verbessern.

 

Hintergrund

Das Speichervolumen wird über vier Bereiche geschaffen (Bild: Berliner Wasserbetriebe)

In der Berliner Innenstadt gibt es Mischwasserkanäle, die das Schmutz- und Regenwasser sammeln und über die Pumpwerke zu den Klärwerken transportieren. Die Reinigungsdauer des Mischwassers im Klärwerk ist speziell berechnet. Denn bei dieser kommen Mikroorganismen zum Einsatz, die das Wasser von Schmutz befreien. Sie benötigen dafür ihre Zeit. Daher darf den Klärwerken nur eine bestimmte Menge an Wasser zugeführt werden.

Bei starkem Regen und damit verstärktem Zufluss kann der Reinigungsprozess nicht beschleunigt werden. Die Kapazität der Pumpwerke ist deshalb auf ein Maß limitiert, das in den Klärwerken den biologischen Reinigungsprozess bis zur Leistungsgrenze ausnutzt. Regnet es stark oder über längere Zeit, stoßen die Klärwerke oft an ihre Grenzen. Doch wohin mit dem vielen Wasser? Damit es nicht zu Überflutungen kommt, wurde der Überschuss an Mischwasser früher ein bis zwei Dutzend Mal über Abzweige in die Gewässer eingeleitet. Diese Zahl der Einleitungen soll sich künftig bestenfalls halbieren.

Deshalb haben die Berliner Wasserbetriebe mit dem Land Berlin im Jahr 1998 eine Vereinbarung getroffen: Bis zum Jahr 2025 sollen rund 300.000 Kubikmeter unterirdischer Stauraum für Mischwasser in den Innenbezirken entstehen. So kann das Wasser bei starkem Regen zwischengespeichert werden. Haben die Klärwerke wieder Kapazitäten, wird es ihnen zugeführt. Ein großer Teil des Gewässergüteprogramms wurde bereits umgesetzt. Rund 253.000 Kubikmeter sind fertig. Und es wird kräftig weitergebaut.

Weitere Informationen:
Die Berliner Wasserbetriebe stellen das  Gewässergüteprogramm im Detail vor.

Das könnte Sie interessieren

Startschuss für NRW.Energy4Climate
Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Innovationsprojekt „20 % Wasserstoff im Gasnetz“ geht in aktive Phase
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

FBS Fachvereinigung Betonrohre u. Stahlbetonrohre e.V.

Anwendungsgebiete: Abwasserentsorgung
Thema: Abwasser

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter