Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Der Meeresabschnitt von South Stream-Pipeline geht in die Zielgerade

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Der Meeresabschnitt von South Stream-Pipeline geht in die Zielgerade

Der Meeresabschnitt von South Stream soll auf dem Grund des Schwarzen Meeres von der Station „Russkaja“ in Anapa (Gebiet Krasnodar, Föderationskreis Nordkaukasus) bis ins bulgarische Varna verlaufen. Das Gesamtprojekt wird schätzungsweise 16 Milliarden Euro kosten. Die kommerziellen Lieferungen von Gas nach Mittel- und Südeuropa sollen im ersten Quartal 2016 aufgenommen werden, die Vollleistung der Pipeline soll 2018 erreicht werden. Zu den Aussichten des Projekts äußert sich Alexander Rasuwajew, Direktor des Analysezentrums „Alpari“.

„Dass die Leitung durch das Schwarze Meer geht, so wie bei Nord Stream durch die Ostsee, bedeutet, dass es keine Transitländer und dementsprechend keine Transitrisiken geben wird. Die jüngste Information aus Europa spricht dafür, dass die Nachfrage für das Gas sichergestellt ist.“

Heute hat South Stream in Europa keinen Konkurrenten, merken Experten an. Vom Projekt Nabucco haben die Europäer Abstand genommen – sie konnten keinen Lieferanten finden, der die Pipeline hätte füllen können. Die Kapazität der Transadria-Leitung ТАР, durch die aserbaidschanisches Gas fließen wird, beträgt lediglich zehn Milliarden Kubikmeter pro Jahr. Unterdessen vergrößert sich nach Ansicht der Experten das Energiedefizit in Europa. Die Alte Welt ist von der alternativen Energie enttäuscht – sie kommt viel zu teuer, sagt Sergej Prawossudow, Direktor des Instituts für nationale Energetik.

„Die Mehrheit der europäischen Länder steigt aus der Atomenergie aus, und die muss durch etwas anderes ersetzt werden. Die eigene Gasförderung nimmt ab, dieser Prozess ist nicht aufzuhalten. Die Lieferungen aus Nordafrika und dem Nahen Osten gehen zurück. Dort wächst der eigene Konsum, und in diesen Regionen gibt es keine Stabilität.“

Deshalb wundert es nicht, dass die Lieferungen des blauen Brennstoffs nach Europa bereits im ersten Halbjahr 2013 um zehn Prozent und nach Italien um das Dreifache angestiegen sind, sagt Sergej Prawossudow.

„In diesem Jahr erleben wir ein stürmisches Exportwachstum bei Gazprom. Das russische Gas erweist sich als meist nachgefragt auf dem europäischen Markt.“

Die Gas-Pipeline South Stream wird die Direkt-Gaslieferungen sicherstellen und damit die Abhängigkeit von der Ukraine senken. Als Gastransitland hat sie schon mehrmals versucht, Gazprom ihre Bedingungen zu diktieren, und Europa in der kalten Jahreszeit sogar den Wärmehahn zugedreht. South Stream wird den Europäern helfen, solchen Schwierigkeiten in Zukunft aus dem Weg zu gehen.

Das könnte Sie interessieren

Nord Stream 2: Tochtergesellschaft für deutschen Teil der Pipeline gegründet
Großauftrag für GF Piping System in Indien
Druckrohrtechnik: Diringer & Scheidel gründet neue Firma
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Pipeline-Bewegung und Dehnungsbewertung zur Minderung drohender Georisiken

Autor: Von Rhett Dotson und Andy Young
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Es gibt viele Beispiele für Georisiken, die sich auf vergrabene Pipelines auswirken können: Setzung, Erosion, Erdrutsche oder seismische Ereignisse, um nur einige zu nennen. Diese Georisiken verursachen häufig durch einen Verlust der Abstützung ...

Zum Produkt

Trassenplanung mit Drohnentechnik

Trassenplanung mit Drohnentechnik

Autor: Von Catharina van Alen
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die innovative Drohnen-Messmethode der Firma ASDRO erlaubt mit geophysikalischer Sensorik einen Einblick in den Untergrund. Vor allem für die Bewertung von Flächen als vorbereitende Maßnahme bei der Trassenplanung und im Tiefbau ist die Methode ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

DENSO GmbH

Themen: Korrosionsschutz | Pipeline

Führend seit 100 Jahren DENSO® Petrolatum-Bänder & -Massen DENSOLEN® PE/Butyl-Bandsysteme DENSOLID® Polyurethanbeschichtungen DEKOTEC® Schrumpfmanschetten DENSIT® Isolier- & Dichtungsbänder MarineProtect® Schutz für Molen & Häfen VivaxCoat® Für feuchte Oberflächen SEALID®

Augel GmbH

Themen: Korrosionsschutz | Pipeline

Oberflächenvorbereitung, Entfernen von asbesthaltiger Umhüllung, Wartung, Rohrschnitt, Rohrfräsen, Korrosionsschutz, Beschichtung, Umhüllung, Oberflächenentschichtung durch

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter