Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Schütz Messtechnik bezieht Neubau

Nach rund 12 Monaten Bauzeit konnte Schütz Messtechnik jetzt das neue Firmengebäude am Standort Lahr beziehen. Die Baulichkeiten wurden nach neuesten energetischen Standards konzipiert und auf eine Minimierung des Energieverbrauchs ausgelegt.

von | 12.08.20

Der Neubau der Firma Schütz Messtechnik am Standort Lahr. (Quelle: Schütz Messtechnik)

Nach langem Warten war es soweit und Schütz Messtechnik konnte das neu errichtete Firmengebäude auf dem Lahrer Flughafenareal beziehen. Rund 1,5 Millionen Euro hat der Messtechnikspezialist in den Kauf eines 3320 Quadratmeter großen Grundstücks und die Errichtung eines Gebäudes für Entwicklung, Fertigung, Verwaltung und Schulung investiert.

50 Mitarbeiter Tendenz steigend

„Die Architektur unseres Firmengebäudes wurde passgenau auf die Anforderungen unserer Produktion ausgelegt, so dass wir jetzt über ideale Voraussetzungen verfügen, um weiter wachsen zu können“, wie Volker Heimburger, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Schütz Messtechnik, betont. Schütz beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter und will kurzfristig weiteres Fachpersonal einstellen.

Seminar- und Schulungsraum

Da Schütz seit vielen Jahren auch in der Fort- und Weiterbildung tätig ist, wurde der Neubau mit einem Seminarraum ausgestattet. Außerdem wurde für Schulungszweck auf dem Betriebsgelände eine Teststrecke eingerichtet, mit der Gasleckstellen simuliert und die Begehung und Netzkontrolle praxisorientiert trainiert werden können.

Gasmessgeräte und Gasspürgeräte

Schütz Messtechnik gehört mit zu den weltweit führenden Herstellern von Gasmess- und Gasspürgeräte und ist außerdem als Dienstleister in der Gasrohrnetzkontrolle für Energieversorger tätig.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck
Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Energiedienstleisters EWE, hat heute von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck in Berlin Fördermittelbescheide für die deutschen Projekte im Rahmen der Hy2Infra-Welle für den Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft entgegengenommen. Gefördert werden vier EWE-Vorhaben im Rahmen des großtechnischen H2-Projektes „Clean Hydrogen Coastline“, die gemeinsam mit Partnern realisiert werden sollen.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Autor: Von Christoph Ketteler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Autor: Von Marc Oehlmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Celler Unternehmen ISOflanges hat sich entschieden, seine Isolierflanschkonstruktionen der HP2-Baureihe zusätzlich vom DVGW zertifizieren zu lassen, damit seine Kunden noch einen zusätzlichen Nachweis erhalten, dass bei den Isolierflanschen ...

Zum Produkt