Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Gas-Hochdruck-Anschlussleitung für eine Lebensmittelfirma

Die Stadtwerke Bramsche schlossen in kurzer Bauzeit eine Lebensmittelfirma an das 16 bar Gas-Hochdrucknetz an. Eine besondere Herausforderung dabei war der kurvenreiche Trassenverlauf.

von | 29.09.15

Querung eines Bachlaufes mit Horizontal-Spülbohrverfahren

Zum Versorgungsbereich der Stadtwerke Bramsche im Osnabrücker Land gehört auch die Firma Leiber, die sich auf die Herstellung von Hefe spezialisiert hat. Für die aktuelle und zukünftige Produktionserweiterung des Werkes in Engter waren die Stadtwerke Bramsche aufgefordert, eine Anschlussleitung an das 16 bar-Hochdrucknetz bereitzustellen. Die Planung und Projektleitung wurde von den Stadtwerken Bramsche selbst übernommen. Die Herausforderung bestand darin, eine geeignete Trasse für den Leitungsverlauf sowie geeignetes Rohrmaterial und die passende Rohrdimensionierung für den wachsenden Energiebedarf des Werkes sowie einer noch anzuschließenden Siedlung zu finden. Nicht zuletzt musste der enge Terminplan bis zum Anschlusstermin zum Jahresende 2013 eingehalten werden. Aufgrund dieser Eckdaten und der kurzfristigen Verfügbarkeit fiel die Wahl auf das HexelOne® SLM von egeplast.
Die Trassenlänge betrug ca. 1.200 m. Zum Einsatz kamen HexelOne®-Rohre der Dimension d 160 x 14,6 mm in Ringen bis zu 145 m Länge sowie Stangen à 12 m. Für die Bauausführung bekam die SAG GmbH aus Wallenhorst den Zuschlag. Noch vor dem Baubeginn wurden die am Bau beteiligten Mitarbeiter in das Rohr-System eingewiesen. Nach einer theoretischen Schulung wurden auch die systemspezifischen Verbindungen (Kombischweißung und Pressverbindung) praktisch ausgeführt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck
Aufbau der Norddeutschen H2-Wirtschaft: Übergabe von Fördermittelbescheiden durch Bundeswirtschaftsminister Habeck

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Energiedienstleisters EWE, hat heute von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck in Berlin Fördermittelbescheide für die deutschen Projekte im Rahmen der Hy2Infra-Welle für den Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft entgegengenommen. Gefördert werden vier EWE-Vorhaben im Rahmen des großtechnischen H2-Projektes „Clean Hydrogen Coastline“, die gemeinsam mit Partnern realisiert werden sollen.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Polyamid 12 für den Betrieb von Gasrohrleitungen bis 16/18 bar

Autor: Von Hermann van Laak, Jan Heimink, Andreas Frank, Mario Messiha, Thomas Kratochvilla und Christoph Bruckner
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Dieser Fachbericht präsentiert Polyamid 12 (PA-U12) für Hochdruckrohrleitungen als eine einfach zu installierende Alternative zu Stahl. Sie weist das hervorragende Eigenschaftsprofil von PA-U12-Rohren für alternative Verlegetechniken nach, und ...

Zum Produkt

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Digitale Kommunikation für sichere Netze

Autor: Von Christoph Ketteler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

...

Zum Produkt

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Höchste Qualitätsstandards an Isolierflanschverbindungen sichern Versorgungssicherheit

Autor: Von Marc Oehlmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Celler Unternehmen ISOflanges hat sich entschieden, seine Isolierflanschkonstruktionen der HP2-Baureihe zusätzlich vom DVGW zertifizieren zu lassen, damit seine Kunden noch einen zusätzlichen Nachweis erhalten, dass bei den Isolierflanschen ...

Zum Produkt