Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Sicherheit im Tiefbau unterstützen

Mit ihrem bundesweiten Leitungsauskunftsportal engagiert sich die infrest für mehr Sicherheit im Tiefbau und für den Schutz von Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen.

von | 16.09.20

Versäumte Leitungsanfragen können im besten Fall zu Verzögerungen, im schlimmsten zu massiven Schäden an leitungsgebundenen Infrastrukturen führen. Diesem Problem können Sie ganz leicht abhelfen: Mit wenigen Klicks im Leitungsauskunftsportal der infrest. Erreichen Sie alle teilnehmenden Behörden und Versorgungsunternehmen ziel- und revisionssicher.
Das Leitungsauskunftsportal vermittelt bundesweit zwischen Auskunftssuchenden und Versorgungsunternehmen. Sie erfassen mittels einer elektronischen Karte die geplante Baumaßnahme und die Anfragedaten, die gemäß den technischen Regelwerken erforderlich sind. Anschließend versenden Sie Ihre Anfrage an die Liste zuständiger und teilnehmender Versorgungsunternehmen. Zugriff auf die Leitungsdokumentation der Versorgungsunternehmen erhält der Auskunftssuchende nicht.
Die angeschriebenen Versorgungsunternehmen empfangen die standardisierte Anfrage, die alle Angaben strukturiert zusammenfasst, und erteilen eine Leitungsauskunft. Für sie sind die Services des Leitungsauskunftsportals völlig kostenfrei. Alternativ bietet das Leitungsauskunftsportal ein weiteres Preismodell an, bei dem Netzbetreiber die Kosten für die Nutzung des Portals übernehmen. Dadurch wird die Leitungsauskunft für den Anfragenden komplett kostenlos.
Seit dem deutschlandweiten Rollout entwickelt sich das Leitungsauskunftsportal der infrest zu einer der zentralen Anlaufstellen zur Einbindung der Träger öffentlicher Belange. Die Zahl der bundesweit im System hinterlegten Netzbetreiber und Behörden wird kontinuierlich ausgebaut und ist mittlerweile auf über 8.000 gestiegen. Versorgungsunternehmen, die in den vergangenen Jahren bereits eigene Systeme zur Leitungsauskunft aufgebaut haben, ermöglicht die infreSt eine einfache Anbindung an das Portal. Dafür stellt das Unternehmen kostenfrei Standardschnittstellen zur Verfügung, über die Lösungen von Anbietern wie Lovion (ITS), Mettenmeier, AED SICAD, GIS Consult oder Grintec bzw. ESN medienbruchfrei angebunden werden können.
Der Einsatz des Leitungsauskunftsportals der infrest erhöht die Qualität und Sicherheit bei Arbeiten im Netzbereich nachhaltig. Die Nutzung des Portals spart Zeit und Aufwand, da z. B. nicht mehr alle aufgeführten Ver- und Entsorger der Liste Träger öffentlicher Belange einzeln abgefragt werden müssen. Mit der Zentralisierung der Leistungsanfrage sowie durch die unkomplizierten zielgerichteten Abläufe leistet das Leitungsauskunftsportal einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Schäden an unterirdischen Anlagen.
Der Baustellenatlas ist ein weiteres Produkt der infrest. Er visualisiert tagesaktuelle Bautätigkeiten, Leerrohr-Kapazitäten und Überschneidungen mittel- und langfristiger Planungen. Infrastrukturbetreiber, die den Baustellenatlas bereits nutzen, bestätigen: Wird frühzeitig gemeinsam geplant und dann später gebaut, können Synergien genutzt und erhebliche Kosten- und Zeiteinsparungen erzielt werden. Mithilfe der Auskunftsdatenbank der infrest erteilen Sie wirtschaftlich und effizient Leitungsauskünfte und Genehmigungen.
Mehr Informationen finden Sie hier

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren
Klimaneutrale Gaskraftwerke: BAM unterstützt Entwicklung effizienter H2-Motoren

Um Schwankungen von Sonnen- und Windenergie auszugleichen, sollen ab 2035 dezentrale Gaskraftwerke hauptsächlich mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Im Verbundprojekt Phoenix, das von Rolls-Royce Power Systems geleitet wird, unterstützt die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Entwicklung des Prototyps für eine neue Generation von Wasserstoffmotoren.

mehr lesen
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren
Neuartiges Prüfverfahren zur Untersuchung von langsamem Risswachstum bei PE-Rohren

Der Geschäftsbereich Prüfung des Kunststoff-Zentrums SKZ, eines der führenden akkreditierten Prüflabore in Europa, hat in den vergangenen Monaten ein weiteres neuartiges Prüfverfahren aus dem Bereich der Rohrprüfungen in sein Dienstleistungsspektrum aufgenommen, mit dem das langsame Risswachstum bei innendruckbelasteten Polyethylen-(PE)-Rohren untersucht wird.

mehr lesen
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim
Klimafreundliche Abwärme aus Rechenzentrum für rund 600 Haushalte in Hattersheim

Die Frankfurter Mainova AG heizt künftig über 600 Haushalte in Ein- und Mehrfamilienhäusern in Hattersheim am Main mit klimafreundlicher Abwärme aus einem Rechenzentrum von NTT DATA. Der regionale Energieversorger und der weltweit operierende Rechenzentrumsbetreiber Global Data Centers, ein Geschäftsbereich von NTT DATA, stellten zusammen mit den Projektentwicklern Kleespies und Saentis Family Office am 18. Juni das innovative Energiekonzept in Anwesenheit vom Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling vor.

mehr lesen
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an
Hamburg Wasser verzeichnet positive Bilanz und kündigt Bauoffensive an

Mit 109,8 Mio. Euro Überschuss schließt der Konzern Hamburg Wasser das Geschäftsjahr 2023 äußerst erfolgreich ab. Die Hamburger Wasserwerke GmbH erwirtschafteten dabei ein Ergebnis von 43,8 Mio. Euro, die Hamburger Stadtentwässerung AöR 65,2 Mio. Euro und Tochterunternehmen 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn aus dem Trinkwasserverkauf wird an die Freie und Hansestadt Hamburg abgeführt.

mehr lesen

Publikationen zum Thema

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Prozesse optimieren mit Cloud- Softwarelösung: TSM und BMS smart und clever umsetzen

Autor: Von Philipp Baumann und Sebastian Lang
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Um stets allen für eine verantwortungsvolle Gas- und Wasserversorgung erforderlichen Zertifizierungs- und Qualifizierungsaspekten gerecht zu werden, müssen Versorgungs- und Leitungsbauunternehmen eine Vielzahl komplexer organisatorischer und ...

Zum Produkt

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Building Information Modeling (BIM) in der Kanalsanierung: Eile ist geboten

Autor: Von Jörg Brunecker und Lionel Ruben Batzler
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

„Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Und der ist jeden Meilenstein wert.“ Künstliche Intelligenz, Smart-City Module, 3D-Laserscans und Building Information Modeling (BIM) – gegenüber den Visionen des digitalen Wandels sieht die ...

Zum Produkt