Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Kunststoff-Schachtabdeckungen aus Faserverbund

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Redaktion

Kunststoff-Schachtabdeckungen aus Faserverbund

Die Schachtabdeckungen des Herstellers KHK sind antistatisch und durchfunkbar sowie brandbeständig bis F30. Durch das geringe Deckelgewicht entfallen schwere Aushebegeräte. Selbst bei einer Abdeckungen mit einer lichten Weite von 1020 mm ist ein Ausdeckeln von nur einer Person möglich; das Deckelgewicht liegt gerade mal bei 53 kg bei einer Belastungsklasse E600.
Rutschhemmung
Die Oberflächenstruktur der Faserverbund-Schachtabdeckungen sind auf Rutschhemmung nach DIN 51130 geprüft und konnten mit der Bewertungsklasse R11 einen sehr guten Wert erzielen. Die Prüfung nach DIN 51097 für den Einsatz in nassbelasteten Barfußbereichen wurde mit der Einstufung in die höchste Klassifizierung erfolgreich abgeschlossen.
Tagwasserdicht / Druckwasserdicht
Durch den Einsatz einer Spezialdichtung im Rahmen bzw. im Deckel ist die Tagwasserdichtheit der Schachtabdeckung gewährleistet. Somit wird verhindert, dass Flüssigkeiten in den Schacht eindringen können. Belastungsklassen Je nach Schachtabdeckungstyp wird eine Belastung bis Klasse F900 gewährleistet. Daneben werden aber auch die gängigen Belastungsklassen von A15, B125, C250 und D400 geliefert.
Anwendungsbereich Abwasserschacht
Der Faserverbundwerkstoff bietet viele Möglichkeiten, so lassen sich z. B. Telemetriedaten per Funk auslesen ohne die Abdeckung zu öffnen. Für ein führendes englisches Versorgungsunternehmen stellte KHK beispielsweise Flächenabdeckungen aus Faserverbund für einen Abwasserschacht her. Die ursprünglich installierten, stark beschädigten und durch die korrodierenden Eigenschaften des Methangases angegriffenen Stahlabdeckungen wurden dabei durch korrosionsbeständige Faserverbundabdeckungen ersetzt. Die neuen Abdeckungen sind durch ihre Faserverbundstruktur korrosionsbeständig. Darüber hinaus sind sie reaktionsträge gegenüber chemisch aggressiven Gasen.
Faserverbundabdeckungen sind damit eine sehr gute Alternative zu den konventionellen Abdeckungen. Gerade für solche speziellen Anwendungsbereiche wurden Faserverbundabdeckungen entwickelt. Die Hauptanforderung war die leichte Zugangsmöglichkeit für den Betreiber, der regelmäßig in den Abwasserschacht steigen muss. Die Schächte haben unterschiedliche Maße und bestehen aus Beton.
Durch ihre Montagefreundlichkeit konnten die Faserverbundabdeckungen direkt auf den bestehenden Schacht aufgesetzt werden, das heißt ein kostspieliges Herausbrechen und Wiedereinfügen eines Betonrahmens entfiel. Neben den eigentlichen Produkteigenschaften, wie der Wartungsfreiheit durch Korrosions- und UV-Beständigkeit, bietet KHR kundenspezifische Lösungen, so lässt sich sogar die Farbe des Materials auswählen.

Das könnte Sie interessieren

Regenwassermanagement der Zukunft im Zeichen des Klimawandels
Advertorial
Erstes pigmentiertes lichthärtendes Epoxidharz am Markt
Einfache Einmessung von Hausanschlüssen
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Einfluss von Wasserstoff auf Kunststoffrohre und Formteile untersucht: Wasserstoffintegrität belegt

Autor: Von Andreas Redmann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Als Energieträger der Zukunft soll grüner Wasserstoff zur Dekarbonisierung von Gebäuden, Verkehr und Industrie beitragen. Um dieses Potenzial gerade für den Gebäudesektor produktiv zu machen, gilt es aktuell die in Gasverteilnetzen eingesetzten ...

Zum Produkt

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

Anton Meyer GmbH & Co. KG

Themen: Wasser | Gas | Leitungsbau | H2

Anton Meyer GmbH & Co.

VAG GmbH

Thema: Komponenten

Was im Jahr 1872 als Spezialfabrik für Pumpen und Schwerarmaturen in der aufstrebenden Industriestadt Mannheim begann, präsentiert sich heute als global agierendes Unternehmen mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit. Aus Bopp & Reuther wurde die VAG-Gruppe, aus dem einstigen Pionierunternehmen

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter