Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

Betonschutz für Abwassertunnel der Superlative in Neuseeland

Kategorie:
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Betonschutz für Abwassertunnel der Superlative in Neuseeland
Der Zugangsschacht wird mit grünen Ultra Grip Betonschutzplatten von AGRU vor Betonkorrosion geschützt

Der Auckland Central Interceptor ist das größte Abwasserprojekt in der Geschichte Neuseelands. Dieser riesige Abwassertunnel wird die Abwässer aus dem Westen der Stadt zur Kläranlage Māngere im Osten leiten. Der von Watercare Services Ltd beauftragte, neue Abwassertunnel kostet etwa 1,2 Mrd. NZD und soll bis 2026 fertiggestellt sein. AGRU Kunststofftechnik liefert Betonschutzplatten für ein Auskleidungssystem aus Polyethylen, das den Abwassertunnel langfristig vor Betonkorrosion schützt.

Größtes Abwasserprojekt Neuseelands: Auckland Central Interceptor

Der Central Interceptor Tunnel hat einen Durchmesser von 4,5 m und wird auf einer Länge von 14,7 km von Grey Lynn unter dem Zentrum Aucklands und dem Manukau Harbour bis nach Māngere verlaufen. Der Tunnel wird zwischen 15 und 110 m unter der Oberfläche liegen. Zusammen mit zwei kleineren Verbindungstunneln wird der Haupttunnel die Abwässer aus dem bestehenden Netz sammeln und zur Kläranlage Māngere leiten. Für eine maximale Lebensdauer des milliardenschweren Infrastrukturprojektes lässt Watercare Services Ltd den Abwassertunnel mit AGRU-Betonschutzplatten auskleiden.

PE-HD Auskleidung schützt vor Betonkorrosion

Die hochwertige Auskleidung aus Polyethylen hoher Dichte verhindert wirksam Betonkorrosion und Abrasion. Dank ihrer 13 mm langen Ankernoppen verfügen die Ultra-Grip-Betonschutzplatten von AGRU über enorm hohe Auszugskraft. Die thermoplastische Auskleidung schützt den Beton vor Korrosion durch die vom Abwasser im Tunnel erzeugten Gase. Dies ermöglicht eine maximale Lebensdauer der Tunnelkonstruktion. Für eine einfachere Kanalinspektion und das Aufspüren von Beschädigungen ist der Tunnel in vier verschiedenfarbige Abschnitte unterteilt. AGRU liefert die Betonschutzplatte in 3 mm Stärke. Während die Zugangsschächte in Grün ausgekleidet werden, wird der Abwassertunnel in Gelb, Rosa, Blau und Grau ausgekleidet und mittels Extrusionsschweißung abgedichtet.

Der Haupttunnel ist mit einer gelben, blauen, rosafarbenen und grauen Ultra Grip-Betonschutzplatte ausgekleidet. Bilder: Watercare

Mit diesem Projekt soll nicht nur dem Bevölkerungswachstum in der mit 1,7 Mio. Einwohner zählenden Großstadt und dem daraus resultierenden erhöhten Abwasserbedarf Rechnung getragen werden In älteren Teilen der Innenstadt von Auckland fließen Abwasser und Regenwasser in ein kombiniertes Rohrnetz. Bei starken Regenfällen kann das Regenwasser diese Rohre überfluten. Derzeit wird bei Starkregen das durch Fäkalien verunreinigte Regenwasser in den Waitematā-Hafen geleitet. Es wird erwartet, dass der neue Abwassertunnel diese Überläufe erheblich reduzieren wird.

Der Bauvertrag wurde im März 2019 mit dem Ghella Abergeldie Joint Venture unterzeichnet. Dabei kommt auch eine 200 m lange Herrenknecht Tunnelbohrmaschine zum Einsatz. Der fertigte Abwassertunnel wird ein Gefälle von 1:1000 haben, damit das Abwasser nach Māngere abfließen kann. Für Wartung und Betrieb werden insgesamt 16 Zugangsschächte mit einer Tiefe von bis zu 65 m gebaut. Im Zuge dessen werden auch Kontroll- und Überlaufbauwerke sowie Luftbehandlungsanlagen für den künftigen Betrieb errichtet.

Im Vorfeld des Projekts leisteten AGRU Kunststofftechnik GmbH und Agru New Zealand Ltd. technische Unterstützung beim Einbau der Auskleidung der Schächte und des Tunnels. Agru New Zealand Ltd hat die Baustellenmannschaft beim Extrusionsschweißen vor Ort unterstützt und geschult. AGRU Kunststofftechnik GmbH und Agru New Zealand Ltd. haben die Lieferung von ca. 210.000 m² Auskleidung für das Projekt koordiniert und tun dies auch weiterhin.

Das könnte Sie interessieren

360°-Laser ohne rotierende Teile erleichtert Inspektion von Hochdruckpipelines
Erste klimaneutrale Gasdruckregelanlage Deutschlands
PE – ein Werkstoff für höchste Anforderungen
Advertorial
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Rheda-Wiedenbrück: Havarie-Konzept für wichtige Abwasserdruckleitung – Anschlussteil selbst entwickelt

Autor: Von Henning Winter und Ludger Wördemann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Fast jede Kommune hat sie: Abwasserdruckleitungen. Und fast jede Kommune hat sie in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt. Doch so langsam kommen viele Druckleitungen in die Flegeljahre. Die KomNetABWASSER-Teilnehmerstadt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

E. Vogelsang Dipl.-Ing. GmbH & Co. KG

Thema: Korrosionsschutz

PE-Butylbänder Bitumenbänder Werknormbänder Schrumpfmaterial Petrolatumbänder Sonderprodukte

Weilekes Elektronik GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Messtechnik für den Kathodischen

Vitalis KKS & Elektrotechnik Service GmbH

Thema: Korrosionsschutz

DVGW GW 11:2013, A2 u. A3 DIN EN ISO 15257:2017 Grad 2-4, 5.2 DIN EN ISO 9001:2015 und SCCP DIN EN ISO14555 und GW 15 Fachbetrieb nach

SWM Services GmbH - M-Korrosionsschutz

Thema: Korrosionsschutz

Ein Unternehmen der Stadtwerke

STEFFEL KKS GmbH

Thema: Korrosionsschutz

GW 11 / über 30 Personenzertifizierungen nach DIN EN ISO 15257 / NACE Sachverständige nach DVGW G100 ISO 9001 / ISO 14001 / ISO 45001/ SCCP/ WHG Weitere Niederlassungen in Ihrer Nähe: Berlin • Oldenburg • Stuttgart • Kempen • Schwelm • Würzburg •

RöBo GmbH

Thema: Korrosionsschutz

Kathodischer Korrosionsschutz Elektro-, Mess- und Regeltechnik DVGW GW 11 SCC**

Weitere Firmen laden...

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter

 

Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
3r-rohre.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: