Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

W 336 “Wasseranbohrarmaturen; Anforderungen und Prüfungen”

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

W 336 “Wasseranbohrarmaturen; Anforderungen und Prüfungen”

Die Prüfgrundlage W 336 gilt für erdeingebaute Anbohrarmaturen in der Trinkwasserverteilung mit Betriebsabsperrung, Hilfsabsperrung oder integriertem Anbohrwerkzeug für PFA 10 bar und PFA 16 bar. Dabei beinhaltet die Prüfgrundlage die Rohr- und Armaturenkombinationen gemäß Tabelle 1.

Die neue Prüfgrundlage stellt eine Überarbeitung des gleichnamigen Arbeitsblattes vom Juni 2004 dar. Sie wurde vom DVGW-Projektkreis “Armaturen in Wasserversorgungssystemen” im DVGW-Technischen Komitee “Bauteile Wasserversorgungssysteme” erarbeitet und kann als Grundlage für die DVGW-Zertifizierung von Wasseranbohrarmaturen herangezogen werden. W 336 definiert die entsprechenden Anforderungen und Prüfungen zur Durchführung der Baumusterprüfung, ebenso sind Angaben hinsichtlich der Eigen- und Fremdüberwachung zur Sicherung einer gleichbleibenden Produktqualität enthalten.

 

Jetzt bestellen

Das könnte Sie interessieren

Neuerscheinung: DWA-A 787 Entwurf
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf Merkblatt DWA-M 149-9
Seminarangebote der Gütegemeinschaft Kanalbau: Qualität durch Qualifikation
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Autor: Von Beate Kramer, Frank Licht und Galina Paschkow
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen gewinnt die Aufgabe der Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung immer mehr an Bedeutung. Darauf hat der Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen mit der Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines ...

Zum Produkt

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Praxisorientiertes Risikomanagement in der Wasserversorgung

Autor: Von Esad Osmancevic
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Das Thema „Kontinuität der Wasserversorgung“ ist in den Grundsätzen und Zielen des Betriebs der Wasserversorgungsanlagen verankert. Des Weiteren ist eine störungsfreie Wasserlieferung von der Wasserqualität, den Wassermengen, dem Personal ...

Zum Produkt

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter