Suche...
Generic filters
Exact matches only
on on

ZKS-Berater-Lehrgang wird 20 und gibt sich ein neues Gesicht

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

ZKS-Berater-Lehrgang wird 20 und gibt sich ein neues Gesicht

Während eines Pilotkurses hatten Teilnehmer bereits jetzt die Gelegenheit, das Online-Modul – alternativ zu den Printunterlagen – zu testen. Das Ergebnis: Die Mehrzahl der Nutzer befürwortete das neue Angebot, da die Inhalte digital unabhängig von Ort und Zeit abgerufen werden können und zudem das Blättern in den Ordnern mit den Papierunterlagen entfalle. Künftig wird den Teilnehmern des ZKS-Kurses das Schulungsmaterial über das ZKS-Berater-Portal der DWA bereits vor Lehrgangsbeginn zur Verfügung gestellt. Aber auch während der Präsenzphase wird es Ausdrucke nur noch auf Wunsch geben. Der Leiter des Lehrgangs, Dipl.-Ing. Mario Heinlein, erklärt: „Die DWA ist ein Umweltverband, dessen Aufgabe es ist, die Natur zu schützen. Dazu gehört es auch, auf Berge bedruckten Papiers zu verzichten.“ Hinzu komme, dass das Bereithalten von Lehrgangsmaterial in digitalisierter Form deutlich nutzerfreundlicher und platzsparender sei.
Aufgabe: Qualifikation verbessern
1997 startete die Fördergemeinschaft für die Sanierung von Entwässerungssystemen, deren Teil die DWA ist, mit der ersten Fortbildung für Kanalsanierer. Man hatte erkannt, dass die Schäden im Abwassersystem immens waren, es jedoch an ausgebildeten Fachkräften fehlte, um Konzepte für die Zustandserfassung und Sanierung zu erstellen. Der zertifizierte Kanal-Sanierungs-Berater war geboren. Das Zertifikat am Ende der Schulung belegt, dass die fachliche Qualifikation vorhanden ist, den Zustand von Kanälen zu begutachten und Schäden zu beheben. Bisher haben mehr als 1.700 Kanalsanierer an der DWA-Fortbildung teilgenommen.
Kontakt und Informationen: Zvonko Gocev, gocev@dwa.de, <link “http://www.zks-berater.de “>www.zks-berater.de

Das könnte Sie interessieren

Weltleitmessen wire und Tube in den Juni 2022 verschoben
InfraTech-Innovationspreis 2022: Jury nominiert drei Produkte
Corona: 35. Oldenburger Rohrleitungsforum erneut abgesagt
Weitere News...

Publikationen zum Thema

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Die Unterschiede der GFK-Schlauchliner – vom Freispiegelkanal zur Trinkwasserleitung

Autor: Von Dr. Nils Füchtjohann
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Bereits über Jahrzehnte sind GFK-Schlauchliner im Abwasserbereich etabliert. Seit wenigen Jahren halten sie auch zunehmend Einzug in den Trinkwasserbereich. Hygienisch, nachhaltig und projektsicher – für die grabenlose Sanierung von ...

Zum Produkt

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Kanalquerschnitts- und Profilvermessung in der Praxis

Autor: Von Erik Büttner und Ulrich Jöckel
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Nachdem mit 3D-Kameraequipments auch Querschnitte von Abwasserleitungen vermessen werden sollen, wird sich dieser Fachbericht dem Thema widmen. Vielen sind diverse Fachberichte zu Laserscann, photographischen und manuellen Messmethoden bekannt. Ein ...

Zum Produkt

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Auswirkungen hoher Steifigkeitskennwerte auf das Bruchverhalten von Schlauchlinern

Autor: Von Heinz Doll, Susanne Leddig-Bahls, Wolfgang Buchner, Delia Ewert und Andreas Haacker
Themenbereich: Rohrleitungstechnik

Die vor Ort härtenden Schlauchliningverfahren werden seit 50 Jahren erfolgreich zur grabenlosen Ertüchtigung schadhafter Abwasserkanäle genutzt. Neben den zunächst entwickelten Synthesefaserlinern (SF-Liner) kommen seit ca. 20 Jahren verstärkt ...

Zum Produkt

Weitere Publikationen...

Firmen zum Thema

ARKIL INPIPE GMBH

Thema: Sanierung

Renovation mit System Über 30 Jahre Kompetenz und Erfahrung in der

3R – Wir liefern Ihnen den Stoff.

Ihr kostenfreier E-Mail-Newsletter